Sie sind hier: Themen
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Grenzgeschichten – crossing borders

„Grenzgeschichten – crossing borders“ ist ein bundesweites Bildungsprojekt der Stiftung Zuhören und der Bayerischen Sparkassenstiftung. Schüler und Studenten erproben darin gemeinsam mit Profi-Journalisten, Künstlern, Filmemachern, Museumsexperten und Zeitzeugen das ortsbasierte, crossmediale Storytelling im Internet. Ihr Thema: Geschichten, die aus Ländergrenzen heraus entstehen. Es geht um die deutsch-deutsche Teilung, um spannende Biografien, um Konflikte zwischen Ländern, Ethnien und Religionen, um Vertreibung, Flucht und Zuflucht in Europa und überall auf der Welt. Aber auch Grenzen wie die zwischen arm und reich, öffentlich und privat werden thematisiert.

Die Jugendlichen veröffentlichen ihre Texte, Fotos, Videos und Audios selbst auf grenzgeschichten.net. Dabei nutzen sie die besondere Erzählstruktur des Storytellingportals: die Geschichten werden an ihren unterschiedlichen Schauplätzen erzählt und per Geocoordinaten auf der Landkarte verortet. Die Autoren und die Figuren, die in den Geschichten vorkommen, werden ebenfalls mit diesen Schauplätzen verbunden. So entsteht ein Beziehungsgeflecht aus Menschen, Orten und Geschichten. Mit dem Smartphone oder Tablet sind die Geschichten vor Ort, also direkt an ihren Schauplätzen, abrufbar.

„Grenzgeschichten“ ist außerdem ein Vernetzungsprojekt für Bildungseinrichtungen und kulturelle Initiativen. Die Schulprojekte werden mit zahlreichen Partnern durchgeführt wie Museen, Vereine und Förderpartner. Und mit den Stifterhäusern der Stiftung Zuhören, das sind die meisten ARD-Anstalten und Landesmedienanstalten. Diese schicken Rundfunkprofis als Mediencoaches an die Schulen und Universitäten, die die Jugendlichen bei der Projektarbeit anleiten und unterstützen.

Im Mai 2014 wurde grenzgeschichten.net gelauncht, im Juli 2014 war die Pilotphase in Bayern abgeschlossen, in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien. Das Konzept des Storytellingportals kam von der Map My Story GmbH. Seither entwickeln sich Portal und Projekt stetig weiter. In Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und in Tschechien werden Projektgruppen an Universitäten und Schulen aller weiterführender Schularten vorbereitet.

Wer Interesse hat, ein Grenzgeschichten-Projekt durchzuführen oder wer eigene Inhalte in grenzgeschichten.net veröffentlichen möchte, wendet sich bitte an Gundula Iblher unter: contact@grenzgeschichten.net

Quelle, weitere Informationen:
https://grenzgeschichten.wordpress.com/

Gehe zu: Motorrad-Rallye für den Frieden durch den Himalaya