Sie sind hier: Themen
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Mobbing

Mobbing (vom Englischen mob: „Meute, Gesindel, Pöbel, Bande“ und to mob: „anpöbeln, angreifen, über jemanden herfallen“) ist Schikane, Intrige und Psychoterror in Organisationen, insbesondere am Arbeitsplatz und in Schulen. Damit ist es eine Form von Gewalt. Die Bedeutung des Begriffs „Mobbing“ hat sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Mobbing am Arbeitsplatz betrifft einen großen Teil der erwerbstätigen Bevölkerung in unserer Gesellschaft. Auch Mobbing in der Schule wird als ernsthaftes Problem wahrgenommen. Die Folgen von Mobbing am Arbeitsplatz betreffen nicht nur die Opfer, sondern richten auch ökonomischen Schaden auf betrieblicher und gesellschaftlicher Ebene an. Praktiker und Sozialforscher schlagen verschiedene Maßnahmen vor, um das Problem Mobbing am Arbeitsplatz einzudämmen.

Mobbing - Links

Schulpsychologie.de
Schulpsychologen aus Nordrhein-Westfahlen, die diese Webseite betreiben, haben hier die Adressen der Schulpsychologen in den Schulämtern aus ganz Deutschland veröffentlicht. Weiterhin  bieten sie Beratung per E-Mail an und haben sie die Nummer des Kinder- und Jugendtelefons veröffentlicht. Zu Themen wie „Mobbing“, „Nachhilfe“ oder „Hochbegabung“ lassen sich Hintergrundtexte im PDF-Format aufrufen.  

Schulpfarrer in der EKHN
Der Schulseelsorger ist mehr als nur ein Pfarrer, der Religionsunterricht an einer Schule gibt. Er nimmt sich Zeit, um Schüler, Lehrer und Eltern zu betreuen. An ihn wenden sich auch Jugendliche, die sich sonst nicht für die Kirche interessieren. Für ihre Probleme, die aus schwierige Familiensituationen, schlechten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt oder Gewalt- und Drogenproblemen herrühren, hat er ein offenes Ohr.

Stiftung Kidsmobbing
Die Stiftung will mit dazu beitragen, dass sowohl eine breite Öffentlichkeit, als auch die Schulen selbst den Problemen und Anliegen ausgegrenzter Kinder und Jugedlicher künftig aufgeschlossener und sensibler gegenüberstehen, als dies bislang der Fall ist. Im Internet veröffentlicht die Stiftung die entsprechenden Tipps und Hinweise.

KinderNetz
Diese Online-Präsenz hat eine Seite zum Mobbing einmal für Kids und Teens und einmal für Eltern und Lehrer geöffnet.

Mobbingberatung.Info
Hier gibt es eine Menge Informationen was man gegen Mobbing und Gewalt tun kann. Die Seite wendet sich an jeden der mit Kinder und Jugendlichen zu tun hat, also an: Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen und Opfer.

Konstruktiver Umgang mit Konflikten – ein Thema für Schule und Betrieb (PDF)
Das Unterrichtsmaterial für Lehrerinnen und Lehrer hat Dr. Olaf Lewerenz vom Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN zusammengestellt. Es ist im Rahmen der Ausstellung "Wenn keiner grüßt und alle schweigen ..." im Jahr 2007 entstanden.

Lehrer-Online
Lehrer-Online stellt Erfahrungsberichte und Unterrichtsmaterialien zum Thema „Mobbing“ für Lehrkräfte bereit. Lehrer-Online unterstützt die Anti-Mobbing-Aktion der Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten „Seitenstark“ als Lehrerpartner.
Die zusammengestellten Materialien zeigen auf, wie Lernende und Lehrkräfte gemeinsam Lösungsstrategien entwickeln können.

Online-Familienhandbuch
Hier lässt sich zum Thema  "Mobbing in der Schule" eine Arbeit von Annemarie Renges finden, in dem auch Maßnahmen gegen Mobbing zur Sprache kommen.

Mobbing am Arbeitsplatz - DGB-Infos

Rund 1,5 Millionen Menschen erleben jeden Tag in der Bundesrepublik Psychoterror am Arbeitsplatz. Viele dieser Betroffenen, aber auch Vorgesetzte und Kollegen, stehen oftmals hilflos vor diesem Problem. Mobbing-Betroffene werden gekündigt oder sind durch die langen Quälereien am Arbeitsplatz arbeitsunfähig geworden.

Mobbing ist was anderes als die alltäglichen Konflikte und Streitereien. Und: Das Thema ist keineswegs neu. Mobbing war schon immer ein Problem in der Arbeitswelt. Mit der zunehmenden Verschärfung von Leistungsdruck und Konkurrenz im Betrieb jedoch ist es wieder besonders aktuell geworden.

In unseren Informationen wird das Phänomen Mobbing dargestellt und Orientierungs- und Handlungshilfen für Betroffene, Personal- und Betriebsräte werden vorgestellt. Rechtliche Informationen und eine Musterbetriebsvereinbarung sowie ein Überblick über Selbsthilfegruppen und andere Informationsquellen ergänzen die Seiten.


Was ist Mobbing?
Die Phasen eines Mobbing-Prozesses
Ursachen von Mobbing
Die 45 Mobbing-Handlungen
Die Kosten, die durch Mobbing entstehen
Handlungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung
Entwurf einer Musterbetriebsvereinbarung
Anmerkungen zum Arbeitsschutzgesetz und Sozialgesetzbuch
Literatur
Kontakte

Gegen Mobbing in der Evangelischen Kirche

D.A.V.I.D. will Mobbing im kirchlichen Raum aufdecken und ein Bewußtsein für negative Kommunikationsmuster schaffen.

D.A.V.I.D. will das Selbstbewußtsein der Betroffenen stärken durch und ihnen aus der Isolierung helfen.


Kontakt zum Verein:

Vorstand:
Ingrid Ullmann Dipl. Pädagogin, Wiesbaden (Vorsitzende)
Brabanter Str. 12, 65191 Wiesbaden
Tel: 0611/541748; Fax: 0611/5420926
E-Mail: ingrid.ullmann@gmx.de

Sabine Sunnus Redakteurin, (stellv. Vorsitzende)
E-Mail: sabine.sunnus@t-online.de


Weitere Vorstadsmitglieder:

Gotthold Gocht Jurist, Bad Homburg (Schriftführer)
E-Mail: g.gocht@t-online.de

Norbert Hufnagel Pfarrer i. R., Worms (Vorstand)
Tel: 06241/75490

Dr. Karl Martin Pfarrer, Wiesbaden
E-Mail: karl.martin@gmx.de

Buchempfehlung: Berufung Rufmord Abberufung

Der Ungedeihlichkeitsparagraf in den evangelischen Kirchen: Der falsche Weg, Konflikte zu lösen

Ein Buch von Karl Martin, Sabine Sunnus und Ingrid Ullmann im Auftrage des Vereins D.A.V.I.D gegen Mobbing in der evangelischen Kirche e.V.

160 Seiten, 1. Auflage November 2007 9,80 € ISBN 3 – 9809376-5-8
(erschienen im Fenestra-Verlag, Am Heiersberg 4 in 65193 Wiesbaden
Telefon: 0611-5440693 Telefax: 9545911, Fenestra Verlag, info@fenestra-verlag.de)

Weitere Informationen zu dem Buch hier.

eBook kostenlos: „Mobbing am Arbeitsplatz"

Vor kurzer Zeit hat der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V. die neue Ratgeber-Website http://www.arbeitsschutzgesetz.org/ ins Leben gerufen. Hier finden interessierte Bürgerinnen und Bürger alles Wissenswerte zum Thema Arbeitsschutzgesetz. So gibt es beispielsweise Ratgeber zu den einzelnen Arbeitsschutzverordnungen, zu den Belastungen am Arbeitsplatz und zum Thema Berufskrankheiten, die bei nicht angemessenen Arbeitsschutz auftreten können.

Der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V. ein neues kostenfreies eBook veröffentlicht, welches sich an Betroffene von Mobbing- Attacken am Arbeitsplatz richtet: „Mobbing am Arbeitsplatz: Ein ernsthaftes Problem für alle Betroffenen“.

Gern können Sie sich das eBook als PDF-Datei unter http://www.arbeitsschutzgesetz.org/mobbing-am-arbeitsplatz/ kostenfrei herunterladen.

Abbildung: Mobbing am Arbeitsplatz - Ein ernsthaftes Problem für alle Betroffenen

Gehe zu: Religiöse Kultur mediatisiert sich Acht Gründe für Religion