Kardinal Kasper: "Worten müssen Taten folgen"

Kardinal Kasper zu Reformationsjahr und Ökumene "Worten müssen Taten folgen"

Der frühere vatikanische "Ökumeneminister", Kardinal Walter Kasper, hat die Kirchen zu einer stärkeren Annäherung aufgerufen. "Das Reformationsjahr darf nicht nur bei schönen Worten und Gesten bleiben", forderte Kasper am 07.06.2017 in Wittenberg. Es müsse "mit einer verbindlichen Entscheidung zum weiteren Weg enden".

Als eine mögliche "praktische Folge" der bereits erreichten Nähe nannte Kasper die Zulassung von Ehepartnern unterschiedlicher Konfession zu Abendmahl und Eucharistie. ...

Quelle & weitere Informationen:
https://www.domradio.de/themen/%C3%B6kumene/2017-06-07/kardinal-kasper-zu-reformationsjahr-und-oekumene



(C) 1999 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken