Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Allmendinger: Das Land, in dem wir leben wollen

Die Verfasserin und Mitinitiatorin, der spiritus rector und die wesentliche Mitarbeiterin an diesem Buch ist eine 1956 geborene, preisgkrönte, auch international bekannte Sozialwissenschaftlerin (siehe den Innenteil des Buchumschlages); im einleitenden Teil „Der Ruf, das Vermächtnis“ (S. 7-23 nennt Allmendinger die vielen beteiligten Personen, Hintergründe und Anliegen des Buches. Institutionell waren die ZEIT, das Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) und das für Umfragen aller Art bekannte infas-Institut beteiligt.

Vom Juli bis Oktober 2015 wurden 3104 Leute im Alter von 14 bis 80 Jahren ausführlich befragt; durchschnittlich 102 Minuten dauerte ein Interview! Also eine außergewöhnlich gute Datengrundlage. Keine „billige“ Mini-Umfrage. Dazu kommen eine große Zahl von Anmerkungen und eine umfangreiche Literaturliste (siehe S. 20-272 „Anhang“). Leider gibt es keinen Index!

Im Dreischritt wurden die 3104 Leute zuerst nach ihren Gefühlen und Einstellungen im Jetzt und Hier gefragt. Von der Gegenwart ausgehend wurde zweitens danach gefragt, was sie „wegwerfen, hinter sich lassen“ (S. 10) wollen und was sie gerne an die nächste Generation weitergeben möchten. Drittens wurden die Leute nach ihrer Zukunft gefragt. Neun gesellschaftlich als wichtig eingestufte Bereiche wurden abgefragt: „soziales Leben, Wohnen, Lebensstil, Berufsleben, Besitz, Liebe und Partnerschaft, Ernährung. Gesundheit, Kommunikation und Technik.“ (S. 26)

Leider waren Kirche, Religion und Glaube nicht im Fokus. Trotzdem liest man das Buch mit großem Interesse. Vermittelt es doch einen Eindruck des durchschnittlichen deutschen Lebensgefühles. Jede/r PredigerIn kann dadurch besser über seine/ihre HörerInnen Bescheid wissen. (gm)

Jutta Allmendinger
Das Land, in dem wir leben wollen
Wie die Deutschen sich ihre Zukunft vorstellen

Paperback, Klappenbroschur
272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 25 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-570-55347-3
€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90

Verlag: Pantheon

Druckbare Version

Buder, W.L.: dich Frisch, R.: Was fehlt der Evangelischen Kirche?