Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Halik, T.: Glaube und sein Bruder Zweifel

Der Titel des Buches verheißt zu viel – und zu wenig! Zu viel, weil man möglichst gründliche und gute Gedanken zum nicht unwichtigen Thema ´(Glaubens-)Zweifel´ erwartet. de facto handelt dann – so zeigt ein erster Blick aufs Inhaltsverzeichnis - nur das zweite Kapitel davon. Und sehr viel zu wenig sagt der Buchtitel, weil nach dem einleitenden Kapitel („Was heißt glauben?“) zwölf, zum Teil sehr wichtige, Themen des christlichen Glaubens traktiert werden, nämlich: die Frage nach Gott (inklusive „Atheismus“), Ostern, Liebe, Hoffnung, Geduld, Geistliches Leben, Dialog, die Kirche und zuletzt „Glaube und Humor“.

Insgesamt ist dieses Buch kein oberflächliches Glaubens-Buch, sondern im Gegenteil: durchlebt, durchlitten und vor allem durchdacht. Es ist eine aphorismusartige Zusammenstellung aus verschiedenen Werken des Autors (vergleiche auch die Angaben auf der Umschlaginnenseite); S. 279f listet die Textquellen.

Ich empfehle dieses außergewöhnliche Buch sehr zur persönlichen Lektüre, als Geschenk an Mitarbeiter*innen und als Textgrundlage für Seminare. In einer zweiten Auflage möge außer dem Stichwort- und Namensverzeichnis (S. 281-285) ein Register der Bibelstellen hinzugefügt werden. (gm)


Tomáš Halík
Glaube und sein Bruder Zweifel

gebunden
288 Seiten
ISBN: 978-3-451-37885-0
Gebundene Ausgabe 20,00 €
eBook (EPUB) 16,99 €

Herder

Druckbare Version

Söding/Oberdorfer: Kontroverse Freiheit Meyer, L.D.: Fremde Bürger