Sie sind hier: Veranstaltungen
Zurück zu: Service
Allgemein: Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Roboterliebe!, 28.-30.10.

Roboterliebe! Drum prüfe, wer sich ewig bindet / 28.-30.10.2022

Emma Braslavsky erzählt Geschichten aus der Zukunft. Etwa von Alma: Sie ist eine erfolgreiche Paartherapeutin und überzeugt, dass allein zwischenmenschliche Liebe echt sein kann. Bis sie sich mit Haut und Haar verliebt – ausgerechnet in Tom, einen nach ihren Wünschen konfigurierten humanoiden Roboter, der von einem echten Menschen nicht mehr zu unterscheiden ist. Tom, der Hubot: Ist er ihr Mann? Ihr Traum? Ihr Albtraum?

Unter der Regie von Maria Schrader hat der Stoff den Weg auf die Kinoleinwand gefunden: „Ich bin dein Mensch“ gewann gleich mehrere Preise und schaffte es auf die Shortlist im Rennen um den besten internationalen Film bei den diesjährigen Oscars. Ist das alles bloß gutes Entertainment und Science-Fiction oder gar bald Realität?

Schon heute wischen wir zärtlicher und häufiger über die gehärteten Panzerglasoberflächen unserer Smartphones als über die warmen Wangen unserer Lieben. Unsere Saugroboter haben Kosenamen, die wir uns leichter merken können als den Namen der vorherigen Putzhilfe. Demenziell erkrankte Menschen streicheln KI-gesteuerte Roboterrobben und animierte Sexpuppen lassen die intimsten Fantasien ihrer Besitzer wahr werden.

Der Hubot Tom mag technisch noch Zukunftsmusik sein, aber das Phänomen ist längst da: Menschen bauen Beziehungen zu Technik auf, bringen ihr Gefühle entgegen, schließen Freundschaft, verlieben sich am Ende gar in sie. Soziale Roboter werden mittlerweile entwickelt und eingesetzt, um Menschen die Zeit und die Einsamkeit zu vertreiben. Entwickler tüfteln gar an robotischen Avataren, mit deren Hilfe sich Menschen an andere Orte teleportieren sollen. Was bedeutet es, wenn Roboter reagieren, als würden sie Gefühle erwidern? Sind soziale Roboter nur smarte Spielzeuge oder am Ende gar Wesen einer ganz eigenen Art? Steckt in ihnen nur kalte Technik oder ein Bewusstsein? Werden wir eines Tages im Alltag mit emotionalen Robotern zusammenleben, die echtes Mitleid empfinden und unseres verdienen? Was unterscheidet sie dann noch vom Menschen?
Sind soziale Roboter unser Traum oder unser Albtraum? Drum prüfe, wer sich technisch bindet! Wir freuen uns sehr darauf, mit Ihnen das Feld der sozialen Robotik zu erkunden!

Weitere Informationen und Anmeldung:
https://www.ev-akademie-tutzing.de/veranstaltung/roboterliebe-drum-pruefe-wer-sich-technisch-bindet/

Gehe zu: #relicamp 2022, 7.-9.10.