Sie sind hier: Themen
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

„Rast für die Seele“

Für eine „Rast für die Seele“ in Kirchen mit touristischem Fokus haben die beiden großen Kirchen zum Start der Urlaubssaison ein Online-Angebot gestartet. Auf der Internetseite „www.rast-fuer-die-seele.de“ sind Gebete, Andachten und Lieder zu finden, die dabei helfen sollen, zur Ruhe zu kommen und sich zu besinnen, wie die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die katholische Deutsche Bischofskonferenz am Mittwoch mitteilten. In Autobahn-, Radwege- und Citykirchen soll mit einem QR-Code auf das Angebot hingewiesen werden. Es soll die bisherigen Andachtshefte ergänzen.
Seit vielen Jahrzehnten laden Autobahnkirchen in ganz Deutschland Reisende dazu ein, zur Ruhe zu kommen, sich zu erholen und zu besinnen. Dem Gebets- und Andachtsheft „Rast für die Seele“, das in allen Autobahn-, Radwege-, und Citykirchen ausliegt, ist jetzt ein digitales Angebot zur Seite gestellt worden, das unter www.rast-fuer-die-seele.de mit Gebeten, Liedern und Texten zum persönlichen Besinnen und Nachdenken einlädt.

Auf der Seite sind auch die Standorte für die besonderen Kirchen zu finden. Eingebunden sind den Angaben zufolge auch Beiträge aus der evangelischen und katholischen Hörfunkarbeit sowie Hilfs- und Serviceangebote für Menschen, die unterwegs sind. Mitinitiiert und unterstützt wurde das Projekt von der Akademie der Versicherer im Raum der Kirchen.

Zum Onlineangbot der evangelischen und katholischen Kirche:
www.rast-fuer-die-seele.de

Gehe zu: Gottesdienstpreis 2023: Frieden feiern