Internationaler Frauentag, 8.3.

Der Internationale Frauentag, Weltfrauentag, Frauenkampftag, Internationaler Frauenkampftag oder Frauentag ist ein Welttag, der am 8. März begangen wird. Er entstand als Initiative sozialistischer Organisationen in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht für Frauen sowie die Emanzipation von Arbeiterinnen und fand erstmals am 19. März 1911 statt. Seit 1921 wird er jährlich am 8. März gefeiert. Die Vereinten Nationen erkoren ihn später als Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden aus.

Vieles, was die Frauenbewegung im Laufe der Zeit erkämpft hat, ist heute selbstverständlich. Doch werden Frauen weltweit immer noch benachteiligt. Die religiöse, gesellschaftliche, wissenschaftliche und politische Rolle, die Frauen in der Geschichte gespielt haben, ist in der Vergangenheit meist nur wenig beachtet worden.

Das Sonntagsblatt.de stellt zehn Frauen vor, die in Kirche und Diakonie eine wichtige Rolle gespielt haben. Sie kennen diese Frauen? Dann nehmen Sie Teil an dem Quiz zu den Frauen der Reformation teil:
https://www.sonntagsblatt.de/artikel/reformatorin/menschen/was-wissen-sie-ueber-die-frauen-der-reformation



(C) 1999 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken