Bücher zu Theologie & Kirche

... auch Ihr Weg zum besseren Manuskript und Buch: LEKTORAT.ORG


Bücher zu Theologie & Kirche

Unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu!

Sie suchen ein bestimmtes theologisches Buch? Hier finden Sie nicht nur ein Buch, hier finden Sie empfehlenswerte Bücher zu den Bereichen Theologie und Kirche, Buch - Neuerscheinungen wie auch Bücher, die sich bewährt haben ... auch in unserem Archiv:



Unsere neuen Empfehlungen

Albus, M.: Ins Offene gehen Immer mehr Menschen erfahren ihr Leben und die Welt als unübersichtlich. Unser Lebensstil ist schnell, atemlos, bruchstückhaft. Es gibt eine große Sehnsucht nach ganzheitlicher Erfahrung und Gleichgewicht. Michael Albus, Journalist und Theologe, teilt diese Überforderungen und die Sehnsucht danach, ganz zu sein. ...



Brandt/Nommensen: Im Vertrauen wachsen mit ... Manchmal ist das Erzählen einer Geschichte der beste Weg, Kinder zu trösten, ihnen Angst zu nehmen und Mut zu machen. Denn Geschichten sprechen mit ihrer symbolischen Kraft den Menschen in seinen Tiefendimensionen an - und gerade dann, wenn Geschichten von jemandem erzählt werden, der einem nahesteht. Auch biblische Geschichten trösten die Seele und ermutigen, dem Leben zu trauen. ...



Dam/Kunter: Kirchengeschichte des 20. Jahrhunderts Bis heute prägt die Geschichte des 20. Jahrhunderts unsere Gegenwart. Das betrifft die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen und Umbrüche ebenso wie die Geschichte des Christentums. Auch für den Religionsunterricht gilt: Aktuelle ethische oder religiöse Themen haben eine historische Perspektive ...



Diepmann, R.: Vorwärts- und Rückwärtsgeschichten Mitspielen, Mitsprechen, Miträtseln - diese Mitmachgeschichten bringen Kinder in Aktion. Denn bei diesen Geschichten werden sie sprachlich, motorisch, sozial und emotional in das Geschehen mit eingebunden. ...



Dohmen/Söding: Der eine Gott DIE NEUE ECHTER BIBEL – THEMEN ist die erste katholische, ökumenisch ausgerichtete Reihe zu zentralen Themen biblischer Theologie. Auf überschaubarem Raum und in verständlicher Sprache zeigen ausgewiesene Fachleute, was das Alte und das Neue Testament in den wesentlichen Fragen des Glaubens zu sagen haben. ...



Eckerstorfer, B.A.: Kleine Schule des Loslassens Die überlieferten Weisheiten faszinieren jedoch bis heute. Die Sehnsucht, sich vom Vordergründigen der Welt zu verabschieden, um zu einer inneren Stärke zu gelangen, die – in rechter Weise – unabhängig und frei macht, prägt auch den Menschen des 21. Jh. Seit vielen Jahren beschäftigt sich der Autor mit den Texten der Wüstenmönche und hat diese für die Ö1-Sendung „Gedanken für den Tag“ und für die „Morgengedanken“ der Regionalradios für ein breites Publikum aufbereitet. ...



El Masrar, S.: Muslim Men Ob Berufsmuslime, die harten Jungs arabischer Clans oder männliche Sexarbeiter – die Welt der „Muslim Men“ hierzulande ist viel bunter als es der Welt gefällt. Viel wird über sie geredet, kaum kommen sie zu Wort. Bis jetzt! Sineb El Masrar hat mit ihnen gesprochen und viel erfahren ...



Ernesti/Lintner/Moling: Frauen in der Kirche Eine Kirche ohne Frauen? Undenkbar! Dennoch fühlen sich viele Frauen in der Kirche an den Rand gedrängt und nicht ernst genommen. Dabei sind sie es, die vielerorts das tagtägliche kirchliche Leben an der Basis nicht nur mittragen, sondern aktiv gestalten. In Entscheidungs- und Führungspositionen der Kirche sind Frauen jedoch immer noch kaum präsent ...



Ewald, G.: Materie ist Musik „Ich glaube an die Auferstehung der Toten“, beten die Christen Sonntag für Sonntag im Credo. Günter Ewald zeigt, dass gerade die moderne Physik, Biologie und Neurologie eine Jenseitshoffnung als denkbar und glaubwürdig erscheinen lassen. ...



Franke, T.: Unsterblich Der junge Extremsportler Raven Adam kann nicht glauben, dass der plötzliche Tod seines Bruders ein Unfall war. Als er beginnt, Nachforschungen anzustellen, erreicht ihn der verzweifelte Hilferuf von Mirja Roth. Sie absolviert ein Praktikum in einer Dschungelklinik am Amazonas und macht dort erschreckende Beobachtungen ...



Fried, J.: Kein Tod auf Golgatha Fried interpretiert das Sterben Jesu auf der Folie des vierten Evangeliums: „dieser Evangelist informierte über Jesus am Kreuz präziser als alle anderen.“ (S. 20) Trotzdem bleiben viele Fragen und Unsicherheiten. Das betont Fried mehrmals. ...



Guardini, R.: Gebet und Wahrheit Romano Guardini möchte in diesem Band seine Leserinnen und Leser hinführen zu einem der wichtigsten christlichen Gebete,dem Vaterunser. Er erschließt die einzelnen Bitten des Vaterunsers in Betrachtungen, die uns helfen wollen, den meditativen Zugang zu diesem Gebet zu vertiefen. ...



Hartmann/Baltes: Mit den Heiligen von Tag zu Tag Heilige und ihre Feste haben eine lange Tradition in den christlichen Kirchen. Sie begann mit dem Gedenken an die frühchristlichen Märtyrer und prägte in der Folge den christlichen Kalender mit seiner Namenstags-Kultur. In diesem Band werden über 400 Heilige bzw. ihre Feste in kalendarisch-lexikalischer Abfolge dargestellt. ...



Hoffmann, L.: ÜberWunden Häusliche Gewalt ist - leider - keine Seltenheit. Mit ihrem Buch möchte die Autorin anderen Frauen, die Erfahrungen mit Gewaltbeziehungen und emotionaler Abhängigkeit gemacht haben, die Selbstanklage und Scham nehmen. Vor allem aber möchte sie ihnen den Glauben wiedergeben, dass ein Leben "ohne ihn" möglich ist. ...



Holze/Pfister: 100 Rechtsfragen zu RU und Schule In der Sammlung von 100 Fallbeispielen zu Rechtsfragen aus der Schul- und Lehrpraxis des Religionsunterrichts können Lehrkräfte und Schulleitung juristische Problematiken erkennen, bundesländereigene und ggf. konfessionsspezifische Lösungsvorschläge (evangelisch, katholisch, islamisch usw.) nachvollziehen und damit ihre eigene Urteils- und Handlungskompetenz weiter ausbilden. ...



Huber, W.: Dietrich Bonhoeffer Dietrich Bonhoeffer gehört zu den populärsten Theologen. Sein Widerstand gegen Hitler hat weltweit Protestbewegungen inspiriert. Seine Briefe aus der Haft wurden als Neubeginn der Theologie gefeiert. Seine Hinrichtung hat ihn zum Märtyrer werden lassen. Wolfgang Huber stellt Bonhoeffers Denken in den Mittelpunkt dieses prägnanten Porträts und macht deutlich, warum seine mutigen Entscheidungen auch heute Ansporn sein können. ...



Kägi u.a.: Pädagogische Qualität in der Kita Was macht eine gute Kita aus? Fertige Rezepte dazu passen oft nicht. Denn die Qualität der Einrichtung ergibt sich aus dem Zusammenspiel von organisatorischen Rahmenbedingungen, fachlichen Kompetenzen, der Haltung der pädagogischen Fachkräfte und ihrer Interaktion mit den Kindern. ...



Kalimi: Untersuchungen zur Jüdischen Schrift... Auseinandersetzungen über die verschiedenen Aspekte der Interpretation, Theologie und Rezeption der Hebräischen Bibel/des Alten Testaments konnten und können sehr fruchtbar sein. So resultierte auch das Aufblühen jüdischer Exegese aus ihrer Begegnung mit den sie umgebenden Kulturen und Religionen, ebenso jedoch aus den vielfältigen Positionen unter den Juden selbst. ...



Leonardo da Vinci Die Zeichnungen von Leonardo da Vinci (1452–1519) zählen zu den technisch vollkommensten und faszinierendsten der Kunstgeschichte. Die bei Weitem wichtigste Auswahl dieser Werke befindet sich im Besitz der Britischen Royal Collection. Anlässlich des 500. Todestags des Universalgenies präsentiert die Sammlung 144 ausgewählte Zeichnungen ...



Lépine/Lorenz: Judith Butler Judith Butlers Aussagen polarisieren. Bei aktuellen Themen wie Krieg, Islamismus- und Gender-Debatte(n) oder dem Nahostkon?ikt sorgen sie immer wieder für Kontroversen. Um zu verstehen, für welche Konzepte und Theorien Judith Butler steht, und um einen Einblick in das Leben einer der wichtigsten und ein?ussreichsten Gegenwartsphilosophinnen zu gewinnen, ist der Griff zu dieser illustrierten Einführung goldrichtig. ...



Lesch/Forstner: Ein Physiker und eine Philosophin In diesem faszinierenden und kurzweiligen Buch werden Fragen rund um das rätselhafte Phänomen »Zeit« erörtert und durchgespielt. Der Astrophysiker Harald Lesch, der Zeitforscher Karlheinz Geißler und die Philosophin Ursula Forstner besprechen anschaulich Fragen der Quantenmechanik, Relativitätstheorie und Kosmologie, aber auch kulturhistorische Aspekte ...



Linker: Und dann weiss jeder, was ihr getan habt Wenn Muriel jemals so etwas wie eine Freundin hatte, dann war es Precious. Aber Precious ist seit der Studienfahrt an die Ostsee verschwunden, möglicherweise sogar tot – und Muriel hat eine grausame Theorie, was und vor allem wer dahintersteckt. ...



Lukas, E.: Frankl und Gott Vielleicht gewinnt der eine oder andere dank Frankls Anregungen einen metaphysischen Halt von ähnlicher Stärke, wie er Frankl durch sämtliche Torturen hindurchgetragen hat. Vielleicht wird das 21. Jahrhundert noch eines werden, in dem es ein wahrer Segen ist, einen solchen Halt zu haben. ...



Lutz, S.: Ulrich Zwinglis Spiritualität Samuel Lutz geht Zwinglis Spiritualität nach, indem er den Reformator selbst zu zentralen Punkten seiner Theologie und seines Glaubens zu Wort kommen lässt. Wie können wir Gott erfahren? Wer sind wir als Kirche? Was soll der Staat? Ist Freude möglich in diesem elenden Leben? ...



Maas-Hitzke/Wilhelmi: Das Kirchenjahr erkunden Die Feste des Kirchenjahres begleiten Schülerinnen und Schüler mal mehr und mal weniger deutlich. Während zum Beispiel weihnachtliche oder österliche Traditionen teilweise sehr populär und vertraut sind, treten die christlichen Bezüge in den Hintergrund und sind nicht allen Kindern geläufig. ...



Meyer-Blank, M.: Christentum und Europa Vom 10. bis 13. September 2017 veranstaltete die Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie den XVI. Europäischen Kongress für Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Wien. Der Kongress stand unter dem Thema »Christentum und Europa« und beschäftigte sich mit der Frage, welche Gestalt der europäische Kontinent dem Selbstverständnis des Christentums gegeben hat ...



Nickel-Schwäbisch, A.: Gott und Mammon Andrea Nickel-Schwäbisch widmet sich in ihrem Buch dem Thema Geld aus biblischer und soziologischer Perspektive. Entstanden ist ein tiefgründiges und kluges Buch mit überraschenden Einblicken in die Wechselbeziehung von Geld, Gesellschaft und Religion. ...



Papst Franziskus: Mit Frieden gewinnt man alles Die Welt befindet sich im Umbruch. Immer mehr Menschen haben Sorgen und Ängste. Im Gespräch mit dem französischen Soziologen Dominique Wolton analysiert Papst Franziskus die Veränderungen, spricht über Chancen und Risiken. Deutlich zeigt der Papst auf, was zu tun ist, entwirft Skizzen für eine gemeinsame Zukunft. ...



Plentz/Speckt: Der Brotmacher Bäcker Plentz backt mehr als kleine Brötchen: Für christliche Werte setzt sich der erfolgreiche Unternehmer mindestens so entschlossen ein wie für Aufsehen erregende Marketingaktionen. Sein Glaube hat ihn in seinem Leben schon in einige brenzlige Situationen gebracht, ihm aber auch bei schweren Entscheidungen geholfen ...



Ruhe, A.T.: Ruhephasen im Kindergarten Nach dem Mittagessen beginnt für Erzieher*innen eine besonders kniffelige Zeit: Manche Kinder sollen schlafen, andere brauchen nur eine Auszeit, wieder andere Kinder sind nicht müde und sollen sich ruhig beschäftigen. Das Praxisbuch bietet bewährte Impulse für die Mittagszeit in der Kita ...




Unser Archiv zu Theologie & Kirche

"Eine gewöhnliche und harmlose Speise" Die Beiträge dieses Bandes befassen sich aus religions- und kulturgeschichtlicher, exegetischer und wirkungsgeschichtlicher Perspektive mit den Mahltraditionen des entstehenden Christentums. Ausgangspunkt ist die Frage, was uns heute in der evangelischen und römisch-katholischen Abendmahlspraxis und Interpretation anspricht oder befremdet...

Abdel-Samad, H.: Der Koran Die Bürgerkriege innerhalb der islamischen Welt und die Konfrontation mit dem Westen sind die Grundkonflikte unserer Zeit. Im Koran selbst liegen die Wurzeln dieser Auseinandersetzungen, denn einerseits birgt er eine Botschaft der Toleranz und des Mitgefühls, andererseits ist er ein religiöser Text, der Brutalität und Mord legitimiert. ...

Abdel-Samad, H.: Integration Millionen Muslime sind in den vergangenen Jahrzehnten als Gastarbeiter überwiegend aus der Türkei, als Flüchtlinge aus Syrien und anderen Staaten des Nahen Ostens nach Deutschland gekommen. Hamed Abdel-Samad rechnet ab mit der Politik, die die Integration zu lange konterkariert und der Muslime, die sich in Parallelgesellschaften verbarrikadiert haben. ...

Abdel-Samad, H.: Mohamed Die Biographie Mohameds wurde 200 Jahre nach dessen Tod verschriftlicht – mit politischer Intention: Muslimische Fürsten suchten ihre Position zu sichern und dem christlichen Jesus eine eigene, die Herrschaft legitimierende Erlöserfigur entgegenzusetzen. Dennoch hat sich das ambivalente Bild eines sich radikal verändernden und unter psychischen Problemen leidenden Menschen erhalten. ...

Abdel-Samad. H.: Krieg oder Frieden Hamed Abdel-Samad gilt derzeit als einer der wichtigsten Kenner des Landes. Auch zum aktuellen Konflikt in Ägypten liefert er wesentliche Hintergrundinformationen in seinem Buch. Ein zentrales Kapitel dreht sich um das problematische Verhältnis von Kopten und Muslimen...

Abdel-Samad/Khorchide: Ist der Islam noch zu ... Die Angst vor dem Islam geht um in Europa. Zu Recht, sagt Hamed Abdel-Samad, denn er ist eine Religion, die zu Gewalt und Diskriminierung aufruft. Das ist nur eine Lesart des Koran, erwidert der Münsteraner Professor Mouhanad Khorchide und fordert für den Islam eine Reformation, denn er sei im Kern eine Religion der Barmherzigkeit. ...



(C) 1999 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken