Bücher zu Theologie & Kirche

LEKTORAT.ORG ... auch Ihr Weg zum besseren Manuskript und Buch!


Bücher zu Theologie & Kirche

Unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu!

Sie suchen ein bestimmtes theologisches Buch? Hier finden Sie nicht nur ein Buch, hier finden Sie empfehlenswerte Bücher zu den Bereichen Theologie und Kirche, Buch - Neuerscheinungen wie auch Bücher, die sich bewährt haben ... auch in unserem Archiv:


Unsere neuen Empfehlungen


Unser Archiv zu Theologie & Kirche

Freudenberg/Plasger: Barth lesen Karl Barth hat die Theologie des 20. Jahrhunderts wie kaum ein anderer geprägt. Dieses Lesebuch enthält eine repräsentative Auswahl seiner Texte. Sie zeigen die wichtigsten Themen und Stationen Barths in seinem Leben und in seiner Theologie auf. ...

Freudenberg/Rezania: Religionsökonomie Religion und Wirtschaft stehen seit jeher in einer engen Wechselbeziehung. Diese beleuchten Maren Freudenberg und Kianoosh Rezania detailliert aus religionswissenschaftlicher und ökonomischer Perspektive: Sie zeigen theoretische Ansätze und empirische Forschungsmethoden auf, die eine Brücke zwischen den beiden Disziplinen schlagen. ...

Freudenberger-Lötz, P.: Spuren lesen "Spuren lesen" ist das moderne Lehrwerk für den evangelischen Religionsunterricht in der Grundschule. IM Herbst 2015 erscheint der erste Band (1. /2. Schuljahr) nun auch speziell auf den neuen bayerischen LehrplanPLUS abgestimmt. ...

Freudenberger-Lötz, P.: Spuren lesen "Spuren lesen" ist das moderne Lehrwerk für den evangelischen Religionsunterricht in der Grundschule. Jetzt ist der erste Band (1. /2. Schuljahr) auch speziell auf den neuen bayerischen LehrplanPLUS abgestimmt erschienen. ...

Freudenberger-Lötz: 66 Tage Dankbarkeit erfahren Die Autorin begibt sich mit ihrem Fahrrad auf eine fast 3000 km lange Pilgerreise durch Deutschland und Österreich. In den Satteltaschen die Themen Dankbarkeit und Wertschätzung, daneben das Allernötigste für eine Reise zu anderen Menschen und sich selbst. Die Dauer der Reise ist bewusst gewählt: 66 Tage benötigen wir durchschnittlich, um neue Gewohnheiten auszubilden ...

Freund/Lüdke: Alfred Lechler (1887-1971) In der Nachkriegszeit war in Deutschland die Verknüpfung von Psychiatrie mit weltanschaulichen Themen konfliktreich und lange tabuisiert. Der Nervenarzt Alfred Lechler bewegte sich seit 1933 als Mitbegründer der Kuranstalt Hohe Mark bei Frankfurt genau in diesem Spannungsfeld. Sein engagiertes Konzept einer ärztlichen Seelsorge kann als eine Pionierleistung der Integration von christlichem Glauben und psychiatrischem Handeln gelten. ...


(C) Alle Rechte vorbehalten.

Diese Seite drucken