Jnaowski, B.: Anthropologie des Alten Testaments

Seit der klassischen Darstellung H.W. Wolffs von 1973 gibt es keinen Gesamtentwurf einer alttestamentlichen Anthropologie mehr. Diese Lücke versucht Bernd Janowski mit seinem Lehr- und Studienbuch zu schließen, das sich von Wolffs Lehrbuch nicht nur durch einen anderen Ansatz, sondern auch durch die Berücksichtigung der altorientalischen Religionsgeschichte und der neueren Kulturwissenschaft unterscheidet. Die vorliegende Darstellung, in deren Zentrum die anthropologische Grundfrage »Was ist der Mensch?« (Psalm 8,5) und ihre spezifisch biblischen, auf die Leiblichkeit, Gerechtigkeit und Endlichkeit bezogenen Antworten stehen, gliedert sich in sieben Abschnitte:

Inhaltsübersicht
- I. Was ist der Mensch? Einführung (Grundfragen alttestamentlicher Anthropologie)
– II. Von der Wiege bis zur Bahre. Phasen des Lebens (Biographische Aspekte, Genderfragen)
– III. Mit Leib und ,Seele'. Elemente des Personbegriffs (Leib- und Sozialsphäre)
– IV. Vom tätigen Leben. Formen des sozialen Handelns (Arbeit, Wirtschaft, Kommunikation)
– V. Räume und Zeiten. Aspekte der Welterfahrung (Ordnung des Raums, Rhythmus der Zeit)
– VI. Bilder vom Menschen. Anthropologien des ATs (Urgeschichte, Priesterliche Texte, Königsideologie, Prophetie, Psalmen, Weisheit)
– VII. Der ganze Mensch. Resümee (Grundzüge alttestamentlicher Anthropologie).

Ein umfangreicher Anhang veranschaulicht darüber hinaus das Eigenprofil der Anthropologie des Alten Testaments im Vergleich zu den Anthropologien seiner Umwelt anhand ausgewählter Texte und Bilder von Mesopotamien bis zum Antiken Judentum.


Bernd Janowski
Anthropologie des Alten Testaments
Grundfragen – Kontexte – Themenfelder

2019. XIX, 805 Seiten.
99,00 €
fadengeheftete Broschur (44,00 €) eBook PDF (99,00 €)
Leinen
ISBN 978-3-16-156949-4

Mohr Siebeck



(C) 1999 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken