Jesus-Latschen 2.0

Die klassischen "Jesus-Latschen", also die schlichten braunen Ledersandalen, die ein Leben lang halten und so aussehen, als seien sie mindestens genauso lang getragen worden - die haben nun ausgedient! So dachte zumindest das New Yorker Label "MSCHF" und verpasste dem Messias-Schuhwerk gleich ein komplett neues Image.

Wenn schon, denn schon. Ihre neu designten "Jesus-Shoes" sind umgebaute Nike-Air-Turnschuhe. Und im Gegensatz zu den alten Jesus-Latschen kann man mit den neuen , mit den "Jesus Shohes" 2.0 - wie der Messias - auf Wasser laufen.

Und das ist gar nicht schwierig, denn die Sohlen sind tatsächlich mit Weihwasser aus dem Jordan gefüllt. So wandelt man stets auf dem Wasser. Dzu sind die Schnürsenkel mit einem Kruzifix versehen und die Lasche ist mit einem Blutstropfen verziert.

Diese Aktion der Firma "MSCHF" ist nicht wirklich eine religiöse. "MSCHF" macht sich über großen Marken lustig, die in sogenannten "Collaborations" zusammenarbeiten. Die Jesus-Shoes-Designer überspitzen deren Marktstrategie: Wie würde wohl eine Collaboration mit Jesus Christus aussehen? Lukrativ war die Aktion auf jeden Fall, denn der Preis für die inzwischen ausverkauften umgestalteten Jesus-Shoes lag bei 2.700,- Euro! Für die nächste Produktionseinheit werden noch Vorbestellungen entgegengenommen.

Quelle: br, jesus.shoes, (Oktober 2019)


(C) 1999 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken