Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service NEWSletter-Archiv Archiv

Service


CORONA-TIPPS Bücher Software Veranstaltungen Jobangebote Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Aktuell Archiv

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

NEWSletter 03/2020

 

ANGEDACHT: Die besten Waffen gegen den Hass
+ News, Tipps, Downloads, Bücher etc.
... NEU IM MÄRZ ...

 

Rundbrief an die

Interessierten, Fans und Freunde

von theology.de

 

ISSN: 1611-0269
Ausgabe: 03/2020

ANGEDACHT: Die besten Waffen gegen den Hass

Als damals Gott die Welt erschaffen hatte, freute er sich über sein Werk. Jedes Wesen hatte seine Bestimmung. Alle Geschöpfe lebten fröhlich nach ihrer Art. Nur das Lamm war traurig. Daher fragte Gott: „Warum schaust du so traurig drein?” - „Ach, mein Gott“, antwortete das Lamm seufzend, „wie kann ich glücklich sein, wenn ich doch schwach und hilflos bin! Warum bin ich so anders? Warum gabst du mir nicht wie allen anderen Tieren Waffen zur Verteidigung? Die anderen haben spitze Hörner und scharfe Klauen, kräftige Rüssel und giftige Zähne, schnelle Beine und breite Flügel. Zudem können sich alle retten durch Klettern und Laufen, Fliegen und Tauchen, Beißen und Stechen, Fangen und Rauben. Aber ich habe nichts dergleichen. Ich bin wehrlos und der Willkür meiner Feinde ausgesetzt.”

Gott hörte sich die Klagen des Lammes an und nickte: „Ja, so ist es. Wenn du es wünscht, dann überlasse dir die Wahl. Möchtest du Krallen, Nägel, scharfe Zähne, ein Geweih oder Rüssel, Flügel oder Flossen?”. Das Lamm überlegte kurz und antwortete: „Ach nein, mein Gott. Diese gefährlichen Waffen verletzen. So möchte ich dich um bessere Waffen bitten, mit denen ich das Böse und den Feind wirklich überwinden kann!” - „Deine Bitte ist weise, darum will ich sie dir erfüllen. Ich gebe dir hiermit die besten Waffen, mit deren Hilfe du alles überwinden und besiegen kannst!” Und Gott gab dem Lamm seine besten Gaben: Mut und Sanftmut, Beharrlichkeit und Ausdauer, Hingabe und Geduld, Herz und Verstand.

(Nach einem jüdischen Märchen)

Die besten Waffen sind nicht Hass und Gewalt, Gemeinheit und Rücksichtslosigkeit, Schnelligkeit oder Stärke, Reißen oder Schlagen. Sie haben immer nur neues Unglück, noch mehr Not und Leid, Zerstörung und Feindschaft hervorgebracht. Diese besten Waffen wählte Jesus, das Lamm Gottes. So überwand er den Hass und den Tod, den Teufel und das Gericht. Mit Mut und Sanftmut, Beharrlichkeit und Ausdauer, Hingabe und Geduld, Herz und Verstand können und müssen wir uns gegen Hass und Hetze wehren.

Alle eure Dinge lasset in der Liebe geschehen!
1. Korinther 16,14

Ihr Otto Ziegelmeier

 

NEU IM MÄRZ
 

AKTION: Rettungskette für Menschenrechte #HandinHand

 

Mit einer länderübergreifenden Menschenkette wollen Vereine und Initiativen am 16. Mai 2020 gegen das Sterben von Flüchtlingen auf den europäischen Fluchtrouten protestieren. Die Menschenkette soll in Hamburg beginnen und über Hannover, Köln, Mannheim und Ulm durch Österreich und Italien zum Mittelmeer führen, kündigte die Arbeitsgemeinschaft Kirchliche Flüchtlingsarbeit hamburgasyl an. ...
 

BEWERBUNG: Ökumenischer Kirchentag (ÖKT), 12.-16.5.2021

 

Ab dem 16. März 2020 beginnt die Bewerbungsfrist für die Agora, auf der sich Gruppen und Institutionen aus Kirche und Gesellschaft präsentieren und für den Abend der Begegnung. Dies ist der erste Abend des ÖKT. An einem zentralen Ort in Frankfurt werden sich dann einzelne Regionen aus den sechs "Gastgebenden Kirchen" unter dem Motto "Gastfreundschaft erleben" präsentieren. ...
 

RU 2026: Strategien und Maßnahmen

 

Es ist die Aufgabe der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Voraussetzungen zu schaffen, dass der Religionsunterricht gegenwärtig und zukünftig eine nachhaltige und fundierte Auseinandersetzung mit der lebensbejahenden und begeisternden Botschaft des Evangeliums ermöglicht. Aus diesem Grund wurde 2016 mit dem Projekt „RU 2026“ begonnen ...
 

VIDEO: Der Prozess vor Pilatus

 

Dass Jesus Jude war, dürfte bekannt sein. Dass das Christentum aus dem Judentum hervorgegangen ist, dürften auch alle wissen. Trotzdem hatten die Juden schon wenige Jahrzehnte nach Jesu Tod und Auferstehung bei den Christen einen schlechten Stand. Und der wurde nicht besser. Sogar heute gibt es noch Christen, die den Juden die Schuld an Jesu Tod geben. Siegfried Zimmer räumt mit diesem falschen Glauben auf. ...
 

DOWNLOAD: Weltgebetstag 2020

 

Ein Gebet wandert über 24 Stunden lang um den Erdball und verbindet Frauen in mehr als 120 Ländern der Welt miteinander! Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen beim Weltgebetstag dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können.. So entstand in den letzten 130 Jahren die größte Basisbewegung christlicher Frauen weltweit. ...
 

DOWNLOAD: REDEN WIR DARÜBER!

 

Eine neue Informationsbroschüre soll über Judenfeindlichkeit heute aufklären. Das pädagogische Pilotprojekt “Antisemi…was? Reden wir darüber!” sei vor allem für den Schulunterricht entwickelt worden, um Jugendliche zur Auseinandersetzung mit dem Thema anzuregen, teilte das Jüdische Museum am 29. Januar 2020 in Dorsten mit. Das 23 Seiten umfassende Heft liefere Antworten auf sieben antisemitische Stereotype. ...
 

BLOG: "Christsein verstehen"

 

Ein neuer Blog von Pfr. Dr. Klaus Straßburg, - der Namen seines Blogs ist Programm ...
 

WWW: Für bessere Kirchen-Suchergebnisse

 

Die Stabsstelle Digitalisierung lädt Landeskirchen und Kirchenkreise ein, sich am Projekt Digitale Kirchtürme zu beteiligen. Damit erhalten Gemeinden und ihre Kirche ein klares Profil im Netz. Erfahren Sie, wie das Projekt Ihre Suchergebnisse verbessert und wie Sie sich am Projekt beteiligen können. ...
 

CHECK: Glaubwürdigkeit im Internet prüfen

 

lehrer-online stellt einen Glaubwürdigkeitscheck im Internet zur Verfügung. Der Check kann im Internet kostenlos benutzt werden. Mit diesem Online-Check zur Glaubwürdigkeit prüfen die Lernenden Webseiten auf ihren Wahrheitsgehalt. Sie hinterfragen dabei Meldungen aus dem Internet hinsichtlich Verfasser, Darstellung und Quellenangabe, um Fake News zu erkennen und damit ihre digitale Lesekompetenz zu verbessern. ...
 

(K)EIN SPASS: "Obermessdiener am Hohen Dom zu Mainz"

 

Obermessdiener Andreas Schmitt ließ bei Mainz bleibt Mainz (21.02.2020) kein gutes Wort an der Alternative für Deutschland. Deutliche Worte aus "kirchlichem" Mund und Grund ...
 

VERANSTALTUNGEN

 

Veranstaltungen, Events, Programme etc. im Überblick
 

Der Spur der Sehnsucht folgen, 26.2.-8.4.

 

„Freunde und Förderer Wege der Stille e.V.“ laden zu 4. Projekt ein, um sich Zeit für Stille und inhaltliche Impulse zu nehmen. Stille schenkt eine Auszeit, in der Menschen der Spur ihrer Sehnsucht nachgehen können. Wir möchten dieses Thema aufnehmen und in einen weiten gesellschaftlichen und spirituellen Horizont stellen. ...
 

Leben im Sterben. Woche für das Leben, 25.4.-2.5.

 

Im Mittelpunkt der diesjährigen ökumenischen „Woche für das Leben" steht die Sorge um Sterbende – sei es durch palliative und seelsorgliche Begleitung oder durch die Zuwendung von jedem Menschen. Unter dem Titel „Leben im Sterben“ will die „Woche für das Leben", die vom 25. April bis 2. Mai 2020 stattfindet, dazu ermutigen, sich mit dem oft verdrängten Thema „Tod und Sterben“ auseinanderzusetzen. ...
 

Barcamp “social media + evangelium”, 22.-23.10.

 

Soziale Medien wie facebook, instagram und Co gehören auch bei vielen Seelsorgerinnen und Seelsorger längst zum Gemeinde-Alltag. Aber wie mit den digitalen Netzwerken umgehen und sie in die tägliche Arbeit rund um das Pfarrhaus integrieren? Antworten finden will das erste größere Barcamp der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) vom 22. bis 23. Oktober 2020 ...
 

Ökumenischer Kirchentag (ÖKT), 12.-16..5.2021

 

Ab dem 16. März 2020 beginnt die Bewerbungsfrist für die Agora, auf der sich Gruppen und Institutionen aus Kirche und Gesellschaft präsentieren und für den Abend der Begegnung. Dies ist der erste Abend des ÖKT. An einem zentralen Ort in Frankfurt werden sich dann einzelne Regionen aus den sechs "Gastgebenden Kirchen" unter dem Motto "Gastfreundschaft erleben" präsentieren. ...
 

ZEITSCHRIFT: Erzeltern reloaded

 

Der Schwerpunkt des Heftes liegt in Theorie und Praxis auf den biblischen Erzelterngeschichten mit einem ausführlichen Angebot zu Jakob und einem weiteren Angebot mit Weg- und Segensgeschichten von Martina Steinkühler zu Abraham, Jakob und Josef. ...
 

BUCH-Empfehlungen

 

Hier finden Sie unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu ... und auch in unserem Archiv: Buch & Bücher zu Theologie & Kirche
 

GEWINNEN: Monatsrätsel

 

Rätsel zum März 2020: Wie kam Jesus nach Jerusalem?
a) zu Fuß
b) auf einem Esel
c) auf einem E-Scooter

... einen Tipp finden Sie hier. Einsendeschluss ist der 20.03.2020.

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen:
3 x je 1: Was nicht in der Bibel steht
Der Band „Was nicht in der Bibel steht“ ist in einer überarbeiteten und erweiterten zweiten Auflage bei der Deutschen Bibelgesellschaft erschienen. Autor Dr. Uwe-Karsten Plisch hat dazu sogenannte apokryphe Schriften aus der frühen Zeit des Christentums zusammengestellt, die also nicht in das Neue Testament aufgenommen wurden. Die Schriften gehören zu den Gattungen Briefe, Evangelien, Apostelgeschichten und Apokalypsen. Für die Ausgabe wurden die Texte neu übersetzt. Einleitungen und Kommentare erleichtern das Verständnis.
.... >>>

Gesponsert vom Verlag Deutsche Bibelgesellschaft. Herzlichen Dank!
 

Stets aktuell informiert, - vernetzen Sie sich mit uns im Social Web:  

 

... folgen Sie uns!
 

SKURRILES: E-Scooter statt Esel für Jesus?

 

Gottes Sohn auf einem Elektro-Tretroller? Ja, wenn es nach der Tierschutzorganisation „Peta“ geht. ...


Gott befohlen, - wir wünschen Ihnen einen erfüllten März, - ohne Hass, ohne Hetze und viel, viel Gesundheit

Ihr Team von theology.de

 

Der nächste NEWSletter erscheint zum 01.04.2020.

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 20.03.2020.

 

NEWSletter bestellen

Druckbare Version

NEWSletter 02/2020 NEWSletter 04/2020