Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service CORONA-TIPPS

Service


CORONA-TIPPS Bücher Software Veranstaltungen Jobangebote Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Corona-Stipendium: Alltagshelden gesucht

Ob Einkaufshelfer, Telefonseelsorger oder Spargelernter: Neues Stipendienprogramm für Alltagshelden in der Corona-Krise gegründet. Studenten erhalten 500 € pro Monat. Jeder kann sich bewerben. Was zählt ist der Einsatz für Mitmenschen in der Corona-Krise.

Sie riskieren ihre Gesundheit, um anderen zu helfen. Sie sorgen dafür, dass andere Lebensmittel erhalten. Sie halten das Leben am Laufenden. Sie sind die wahren Helden dieser Corona-Krise. Unter diesen Helden sind auch tausende Studenten, die sich tagtäglich für ihre Mitmenschen einsetzen. Das Social Startup myStipendium möchte diese Studenten mit einem Stipendium unterstützen. Gesucht werden Studenten, die zur Verbesserung der Lebenssituation in der Corona-Krise beitragen. Weil sie bspw. freiwillig im Krankenhaus helfen, sich um Risikogruppen kümmern oder neue Initiativen zur Krisenbewältigung ins Leben rufen.

Viele dieser Studenten bekommen nicht die Anerkennung, die sie verdienen. Dennoch riskieren sie ihre Gesundheit, um anderen zu helfen. myStipendium.de möchte deshalb kleine oder große Helden unterstützen. Ganz explizit sind auch Studenten gesucht, deren Einsatz bisher nicht so sichtbar ist und die deshalb nicht den Dank erhalten, der ihnen gebührt.

Dr. Mira Maier, Gründerin und Geschäftsführerin von myStipenium.de erklärt: "Wir wollen dem großen Einsatz Anerkennung schenken. Das ist unser Beitrag zur Corona-Krise." Mit dem Stipendium soll finanzielle Freiheit geschaffen werden, die engagierten Studenten oft fehlt.

Quelle & weitere Informationen:
https://www.mystipendium.de/uploads/presserubrik/pressemitteilung-15042020-corona-stipendium.pdf

Druckbare Version

Schule & Corona: Material zum Schulwiederbeginn “WAS ES IST. FÜR MICH.”