Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Veranstaltungen Jobangebote Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Lehmann/Schächter: Mit langem Atem

Man kann die Bedeutung Karl Kardinal Lehmanns für den deutschen Katholizismus wie auch indirekt für den Protestantismus kaum überschätzen (vergleiche Schächter im Vorwort [S. 9]). 1968 wurde Lehmann Dogmatik-Professor, zuerst in Mainz, dann in Freiburg; 1993 wurde er als Mainzer Bischof gewählt, 1987 zusätzlich zum Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz. Am Pfingstmontag 2016 wurde er an seinem 80.Geburtsag in den Ruhestand verabschiedet.

Nach einem ersten sehr langen Interview mit Jürgen Hoeren im Jahre 2000 und zwei biografischen Werken von Barbara Netweiß (2001) und Daniel Deckers (2001; siehe S. 261f) liest man hier nun das wohl letzte große Interview mit Markus Schächter, dem langjährigen ZDF-Intendanten und nachbarschaftlichen Beobachter. Vier halbe Tage saßen die beiden auch freundschaftlich Verbundenen zum Interview zusammen. Eine „kleine Rechenschaftsablage“ nennt Lehmann auf der letzten Seite 263 das Ergebnis; Schächter bezeichnet es S. 10 als „eine Art Bilanz zu den Fragen der aktuellen und existentiellen Nöte“. Danach stehen S. 265f der „Dank“ des Interviewers und – für die LeserInnen als wichtige Suchhilfe – das „Namensregister“ (S. 267-271). Ein Register wenigstens der wichtigsten Sachen wäre wünschenswert und könnte einer zweiten Auflage zugefüht werden.

Das Interview ist in zwölf Abschnitte gegliedert. Verständlicherweise kommen öfter die Vergangenheit (S. 235-243: „Begegnungen“; S. 169-189: „Meine acht Päpste“) und die Themen ´Abschied, Ende, Sterben und Tod´ vor. Dass der Büchermensch Lehmann jedoch auf der Höhe seiner Zeit war und ist, zeigt sich nicht zuletzt darin, dass er das neue Lutherbuch von Volker Leppin, das im März 2016 erschien, offenbar schon kennt. Neben dem mehr Geschichtlichen steht dann S. 191-207 der Abschnitt „Das Wesentliche: Grundsatzfragen des Glaubens“. Und nicht zu vergessen S. 149-168 die Ökumene; Lehmann schreibt ihr ins Stammbuch, „gemeinsam am Ball (zu) bleiben.“ (S. 164) Der Buchtitel gilt auch für dieses Feld! (gm)


Karl Lehmann (Autor), Markus Schächter (Herausgeber)
Mit langem Atem. Wege, Erfahrungen, Einsichten.
Der Kardinal im Gespräch mit Markus Schächter

1. Auflage 2016
Gebunden mit Schutzumschlag
272 Seiten
ISBN: 978-3-451-34967-6
19,99 €

Herder Verlag

Druckbare Version

Braungart: Literatur und Religion in der Moderne Leppin, V.: Die fremde Reformation