Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


CORONA-TIPPS Bücher Software Veranstaltungen Jobangebote Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Bücher zu Theologie & Kirche

LEKTORAT.ORG

... auch Ihr Weg zum besseren Manuskript und Buch!

Bücher zu Theologie & Kirche

Unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu!

Sie suchen ein bestimmtes theologisches Buch? Hier finden Sie nicht nur ein Buch, hier finden Sie empfehlenswerte Bücher zu den Bereichen Theologie und Kirche, Buch - Neuerscheinungen wie auch Bücher, die sich bewährt haben ... auch in unserem Archiv:

Unsere neuen Empfehlungen

Danz: Jesus von Nazareth zwischen Judentum und ... Jesus von Nazareth lebte als Jude im Judentum der Zeit des Zweiten Tempels. Was bedeutet das für die dogmatische Christologie und für das Verhältnis von Judentum und Christentum? Christian Danz erläutert dies in seiner christologischen und religionstheologischen Skizze. ...

Deeg u.a.: Dialogische Theologie Das 40-jährige Jubiläum des Studienprogramms »Studium in Israel« war Anlass für einen Blick auf Stand und künftige Perspektiven des christlich-jüdischen Dialogs und auf die Forschung zur rabbinischen Literatur. Das erste Thema stand bei der Jubiläumsjahrestagung im Januar 2018 in Hannover auf dem Programm, das letztgenannte auf einer Konferenz an der Hebräischen Universität Jerusalem im Juni desselben Jahres. ...

Drobinski/Urban: Johannes Paul II. Johannes Paul II. (1920 - 2005) war ein Jahrhundertpapst. Er begeisterte die Massen, und seine Besuche in Polen zeigten den Menschen im Ostblock: Es gibt eine Kraft, die stärker ist als der kommunistische Staatsapparat. Doch so sehr Karol Wojtyla in seiner Heimat stets die Reformer in der Kirche unterstützt hatte - als Papst regierte er selbst autoritär, beschnitt die Unabhängigkeit der Ortskirchen und maßregelte Theologen. ...

Dunn: Jesus, wie das Neue Testament ihn sieht Fundierte und gleichzeitig gut lesbare Bücher über Jesus sind gar nicht so leicht zu finden. Jetzt liegt eines vor. Der international renommierte britische Theologe James D. G. Dunn hat in diesem auch für Nicht-Theolog/innen geschriebenen Buch zusammengefasst, was das Neue Testament wirklich über Jesus sagt. ...

Frisch, R.: Er Was wäre, wenn wir den Verfasser des Markusevangeliums fragen könnten, warum er schrieb, was er schrieb? Ob er das, was er über Jesus erzählte, wirklich für die Wahrheit hielt? Ralf Frisch wagt genau das: Er verwickelt den unbekannten Evangelisten Markus in ein Zwiegespräch über Helden und Dämonen, über Weltfremdheit und Einsamkeit, über Schönheit und Zorn, über Intensität und Wahrheit. ...

Haubeck/Häußer: Bibelgriechisch leicht gemacht Das Lehrbuch Bibel-Griechisch leichtgemacht hat sich für viele Bibelschüler und Autodidakten als Tür zum Erlernen des biblischen Griechisch erwiesen. Nun wird es noch "leichter gemacht" durch ein von vielen gewünschtes "Lösungsheft", das die im Lehrbuch gestellten Aufgaben löst. Dies ermöglicht einen kontrollierten Lernerfolg. ...

Heymel, M.: Das Johannesevangelium heute lesen Über die Jahrhunderte hat das Johannesevangelium seine Leserinnen und Leser zugleich fasziniert und provoziert. Sind diese Verse tiefgründig oder anmassend? Wie ist ein Evangelium zu deuten, in dem Jesus nicht mit einem Schrei der Gottverlassenheit stirbt, sondern mit der feierlich-gewissen Bekräftigung «Es ist vollbracht»? Michael Heymel geht diesen Fragen nach und zeigt, wie die Worte, Szenen und Bilder des Johannesevangeliums ein literarisches Drama bilden. ...

Käßmann, M.: Nur Mut! Das neue Buch von Bestseller-Autorin Margot Käßmann zur aktuellen Krisen-Situation. Für alle, die sich in Zeiten der Corona-Pandemie aber auch angesichts anderer Herausforderungen nach Mut und Besonnenheit sehnen. Balsam für Sie selbst und das perfekte Geschenk für all Ihre Lieben, die der Angst, Verzweiflung und aufkommender Panik entgegenwirken wollen. ...

Koerrenz, M.: Schöpfung gestalten Das Thema »Schöpfung« spielt im Religionsunterricht für die Klassen 7–10 als lebensnahe ethische Herausforderung eine wichtige Rolle. Dieses Heft verbindet die subjektiven Lernherausforderungen von Jugendlichen mit Impulsen aus Kirche und Gesellschaft. ...

Liesegang, K.: Frauen-Power Frauen-Power – das ist das große Engagement, die Energie und Leidenschaft jener Frauen, die als Diakonissen seit 1874 in vielen Städten und Dörfern Menschen in verschiedensten Notsituationen geholfen haben. Ob in Krankenpflege und Kinderbetreuung, in der Begleitung Alter, Trauernder und Suchterkrankter, ihr Lebensmotto lautete: Nächstenliebe. ...

Markova, A.: Zuckerbrot und Peitsche Denkscharf und ironisch zeigt Assya Markovas Essay, was der Leitsatz der Aufklärung „Sapere aude!“ heute in Bezug auf Begriff und Problematik der Integration bedeuten kann. Mit dem Mut zu einem genauen Blick und mit analytisch klarem Denken vergleicht sie aktuelle und vergangene Integrationsdebatten sowie vorgebliche und praktizierte Integrationsmaßnahmen auf deren Absichten, Widersprüche und Ambivalenzen hin. ...

Matthies, H.: Gott kann auch anders Jede Zeit hat ihr Bild von Gott. Vor 100 Jahren galt er als streng, zornig und patriotisch. Die Hölle war eine reale Endstation. Heute stellt sich das linksliberale Milieu Gott als friedensbewegt, feministisch und multireligiös vor. In theologisch liberalen Kreisen warnt er als Prophet auch mal, in evangelikalen ist er als Sohn Gottes lieb und in vielen charismatischen Kreisen vor allem ein Heilmacher. Wer aber ist Gott tatsächlich? ...

Möbius, M.: Die heilige Ordnung der Menschenwürde Grundsätzlich geht es dem Menschen darum, im Lichte seiner Endlichkeit ein gelingendes Dasein zu führen. Doch wie kann und soll dieses Dasein geregelt werden? Nichts erscheint vernünftiger als eine politische Ordnung im Lichte der Sakralität der Person – an die jedoch geglaubt werden muss. ...

Mukerji/Mannino: Covid-19: Was in der Krise zählt Was tun, wenn existenzielle Entscheidungen ohne sichere Datengrundlage und in größter Eile zu treffen sind? Auch Experten sind vor Denkfehlern nicht gefeit. Hier kann Philosophie in Echtzeit helfen. Denn Erkenntnistheorie, Risikoethik und Entscheidungstheorie können beim Ausloten des Ungewissen Klarheit und Orientierung bieten. Am Fall der Corona-Pandemie zeigen die Autoren mit einem Ausblick auf Klima- und KI-Risiken ...

Stollwerk, M.: Leben im Land des Glaubens Michael Stollwerk lädt ein, mit ihm zusammen dieses Land zu entdecken: Gott und die Welt mit anderen Augen sehen, Kirche und Gottesdienst neu entdecken, in unserer Gesellschaft als Christ Verantwortung übernehmen und den Glauben im Alltag leben - das Land des Glaubens könnte überraschend anders sein, als Sie bisher gedacht hatten. ...

von der Lieth, A.: Schrei laut zum Herrn! Im biblischen Buch der Klagelieder werden nicht nur fünf Klagetexte nebeneinandergestellt. Vielmehr ist die Textanordnung einem inhaltlich-theologischen Programm verpflichtet. Es geht um die Grenzen göttlicher Vergeltung: Kann Gottes Gericht zu weit gehen? Kann Gott seinen eigenen Anspruch an Gerechtigkeit verletzen und sich regelrecht selbst untreu werden? ...

Wick/Cramer: Allein die Schrift? Die Frage nach einer angemessenen Hermeneutik der biblischen Schriften ist in den vergangenen Jahren wieder verstärkt in den Fokus gerückt. Aus unterschiedlichen Perspektiven werden dabei das Verhältnis von Einheit und Vielfalt, Polyphonie und Disharmonie, Autorität und Pluralität diskutiert. ...

Unser Archiv zu Theologie & Kirche

Klug: Kirche u. junge Erwachsene im Spannungsfeld In vier Teilen beschäftigt sich Rebecca John Klug mit dem Spannungsverhältnis von Kirche und jungen Erwachsenen. Bei der Klärung des Begriffs junge Erwachsene bemüht sie sich um soziologische Perspektiven, die andere Kriterien als das des Alters anführen. Es folgt die Auseinandersetzung mit der neuen Vielfalt kirchlicher Sozialformen als Ergänzung zum parochialen Gemeindemodell und ausgehend davon die Bestimmung der wesentlichen Merkmale von Kirche bzw. Gemeinde. ...

"Eine gewöhnliche und harmlose Speise" Die Beiträge dieses Bandes befassen sich aus religions- und kulturgeschichtlicher, exegetischer und wirkungsgeschichtlicher Perspektive mit den Mahltraditionen des entstehenden Christentums. Ausgangspunkt ist die Frage, was uns heute in der evangelischen und römisch-katholischen Abendmahlspraxis und Interpretation anspricht oder befremdet...

25 Jahre Journal für Philosophie: der blaue reiter 2020 feiert das daraus entstandene Journal „der blaue reiter – Journal für Philosophie“ sein 25-jähriges Jubiläum. Im März erscheint die Jubiläums Ausgabe „Die Kunst des Zweifelns“ mit Beiträgen u.a. von Andreas Urs Sommer, Peter Sloterdijk, Thomas Zoglauer und Harald Lesch ...

7 x 7 - Morgenbriefing für Führungskräfte Erfrischende Gedankenanstöße ... für jeden Tag ... für jeden Moment! - Gedanken, Ideen, Zumutungen, die zum Nachdenken einladen und einen den Tag über begleiten! Ein wunderbares Vademecum!

Abdel-Samad, H.: Der Koran Die Bürgerkriege innerhalb der islamischen Welt und die Konfrontation mit dem Westen sind die Grundkonflikte unserer Zeit. Im Koran selbst liegen die Wurzeln dieser Auseinandersetzungen, denn einerseits birgt er eine Botschaft der Toleranz und des Mitgefühls, andererseits ist er ein religiöser Text, der Brutalität und Mord legitimiert. ...

Abdel-Samad, H.: Integration Millionen Muslime sind in den vergangenen Jahrzehnten als Gastarbeiter überwiegend aus der Türkei, als Flüchtlinge aus Syrien und anderen Staaten des Nahen Ostens nach Deutschland gekommen. Hamed Abdel-Samad rechnet ab mit der Politik, die die Integration zu lange konterkariert und der Muslime, die sich in Parallelgesellschaften verbarrikadiert haben. ...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552   »
Druckbare Version

Beutel, H.: Die Sozialtheologie Thomas Calmers Krüger, J.: Evangelisch in Rom