Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


CORONA-TIPPS Bücher Podcasts Software Veranstaltungen Jobangebote Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Oesterle: Der grüne Mantel unseres gemeinsamen...

Der grüne Mantel unseres gemeinsamen Hauses

Wohlergehen liegt uns am Herzen, - das Wohlergehen des Menschen, häufig auch der (insbesondere wenn uns unsere Haustiere/-genossen sind). Wie sieht es aber mit dem Wohlergehen der Pflanzen? Wie geht es Ihnen … und auch mir? Mit seinem neuesten Buch „Der grüne Mantel unseres gemeinsamen Hauses“ entwirft Thomas Oesterle eine Skizze zu einer christlich verstandenen Pflanzenethik vor. Es geht um die Frage: Was soll eigentlich unseren Umgang mit Pflanzen bestimmen?

Mag diese Frage für manche überraschend sein, so wird sie noch mehr überraschen, dass es Inzwischen an mehreren Fakultäten im deutschsprachigen Raum eigenen Abteilungen zu pflanzenethischen Fragen gibt (z.B. Wien / München). So integriert das Buch deren Forschungsergebnisse und stellt die biblische Forderung nach einer „Bewahrung der Schöpfung“ auch für die Pflanzenwelt in den Focus.

In einem ersten Kapitel arbeitet der Autor das biblische Zeugnis über Pflanzen exegetisch auf. Im zweiten Kapitel lässt er im Rahmen einen systematisch-theologischen Besinnung, neue naturwissenschaftliche Erkenntnisse in die Beurteilung des pflanzlichen Lebens einfließen. Dabei geht es um aktuelle Fragen wie die nach der Subjektivität von Pflanzen, eine theologische Beurteilung der Photosynthese, Einschätzung von Veränderungsmöglichkeiten an der Pflanzengenetik durch moderne Genscheren, Wert und Sinn von Gärten. Daneben werden umweltethische Konzepte verglichen und EKD-Texte z.B. zur Landwirtschaftspolitik nach ihrer Ausrichtung befragt.

Im letzten, praktisch-theologischen Kapitel des Buches erweist sich der Autor als langjähriger Gemeindepfarrer, der einen Blick dafür entwickelt hat, wo Pflanzen im Gemeindeleben vorkommen und an welcher Stelle Vertiefungen oder Verbesserungen der Praxis sinnvoll wären. Der Bogen spannt sich dann von der Feier der Erntezeit im Kirchenjahr, über Gottesdienste im Grünen bis hin zu Friedwaldbestattungen.

Zuletzt, in einem Resümee, fragt sich der Autor, was das Schreiben an dem Buch bei ihm bewirkt hat, wie sich sein Blick auf die Pflanzenwelt veränderte. Wie schon die Tierethik von Thomas Oesterele, so ist auch dieser Band mit schönen Bildern des Grafikers Günther Freudenreich ausgestattet.

Lesenswert & nachdenkenswert!


Thomas Oesterle
Der grüne Mantel unseres gemeinsamen Hauses
Skizze einer christlichen Pflanzenethik
Reihe: Biblische Raritäten Band 36

1. Auflage 2022
140 Seiten, Hardcover, mit Farb-Zeichnungen des Künstlers Günther Freudenreich
ISBN 978-3-9821773-8-0
19,80 €

Verlag Werner Grimm Tübingen

Druckbare Version

Hillman, J.E.: Chinas digitale Seidenstraße