Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Veranstaltungen Jobangebote Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Religionsfreiheit und das Staat-Kirche-Verhältnis

Die Religionsfreiheit und das Staat-Kirche-Verhältnis in Europa und den USA.
Religious Freedom and State-Church-Relations in Europe and the USA

Gibt es Spannungen zwischen den universalen Menschenrechten und religiösen Traditionen? Um der Gleichbehandlung aller willen können beispielsweise in Schweden vielfach keine Schulabschlussgottesdienste mehr gefeiert werden. In anderen Ländern kämpfen Minderheiten noch um die Abschaffung von religiösen Traditionen, die sie sich im öffentlichen Raum gefallen lassen müssen, obwohl sie nichts mit ihnen zu tun haben wollen. Auf der anderen Seite wehren sich die etablierten Kirchen gegen eine Verdrängung ihrer Traditionen aus der Öffentlichkeit. Sie pochen auf deren sozialen Wert für eine Mehrheit der Bevölkerung.

Die Religionsfreiheit und das Staat-Kirche-Verhältnis in Europa und den USA.
Religious Freedom and State-Church-Relations in Europe and the USA


14. Jahrgang (2013), Heft 1
Reihe: Religion - Staat - Gesellschaft. Zeitschrift für Glaubensformen und Weltanschauungen/ Journal for the Study of Beliefs and Worldviews

2013
168 S. br.
ISBN 978-3-643-99850-7
ISSN 1438-955X
29.90 EUR

LIT

Druckbare Version

Rießinger: J. Ratzinger: Ein brillanter Denker? Preisendörfer, B.: Hat Gott noch eine Zukunft?