Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Veranstaltungen Jobangebote Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Steinweis, A.E.: Kristallnacht 1938

Die Erinnerung an den 9. November 1938, an eine Nacht voll Schrecken und Terror für die deutschen Juden, gehört zum Kern eines besseren deutschen Gedächtnisses, gerade weil sie mahnt und abwehrt und nicht feiert. Der Historiker Alan E. Steinweis beschreibt in seinem Buch minutiös und umfassend diesen bösen Tag aus der deutschen Geschichte, als womöglich erstmals in einem ganzen Staat ein Pogrom entfesselt wurde, der Auftakt zum Holocaust. Die mörderische, plündernde und brandschatzende Gewalt wurde ? anders, als man lange geglaubt hat ? nicht von oben, vom Nazi-Regime angeordnet und begonnen, sie brach ohne Befehle von unten aus, in vielen deutschen Kleinstädten, aus einem winzigen, propagandistisch ausgeschlachteten Anlass; und Partei- und Staatsführung hatten einige Mühe, sich an die Spitze der Bewegung zu setzen. Wie genau Hitler, Goebbels und Göring mit Mitarbeitern und ein unkontrollierter Mob miteinander agierten, wie die »Kristallnacht« später gedeutet, verstanden und juristisch aufgearbeitet wurde, all das schildert Steinweis genau, klar und abgewogen.

Steinweis, Alan E.
Kristallnacht 1938. Ein deutscher Pogrom
Übers.: Schuler, Karin

207 S. Geb. mit Schutzumschlag. Format 12,2 x 19,5 cm
ISBN: 978-3-15-010774-4
EUR (D): 22,95 *
EUR (A) 23,60 / CHF 32,90

Reclam

Druckbare Version

Dyckhoff, P.: Das Ruhegebet einüben Fischer, H.: Christlicher Glaube - was ist das?