Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Veranstaltungen Jobangebote Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Ulrich, M.: Juden, Christen und Muslime rufen...

Juden, Christen und Muslime rufen den einen Gott an

Die Frage der Beziehungen der drei monotheistischen Weltreligionen zueinander gewinnt in einer globalisierten Welt angesichts der anhaltenden Konflikte zunehmend an Bedeutung. Das vorliegende Buch befasst sich mit unterschiedlichen Anrufungen Gottes, Akklamationen und anderen Kurzformeln des Glaubens in Gottesdienst und Gebet von Judentum, Christentum und Islam. Diese werden nach dem jeweiligen Zusammenhang von Anrufung des einen Gottes und Bekenntnis zum christlichen Trinitätsglauben hin untersucht. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie das christliche Proprium in Formeln zur Sprache gebracht werden kann, ohne dabei Glaubwürdigkeit und rechte Ausgewogenheit zum monotheistischen Glauben zu verlieren.

Michael Ulrich
Juden, Christen und Muslime rufen den einen Gott an
und die christlichen Bekenntnisse über Gott-Vater, Sohn und Heiligen Geist

Reihe: Ästhetik - Theologie - Liturgik
Bd. 41, 2. Auflage,
144 S., 16.90 EUR, br.,
ISBN 978-3-8258-8515-1

LIT

Druckbare Version

Gall/Schwier: Predigt hören im konfessionellen... Bsteh/Proksch: Wegbereiter des interreligiösen...