Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Veranstaltungen Jobangebote Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Urban, M.: Ach Gott, die Kirche!

Auch Naturwissenschaftler machen sich Gedanken über die Kirche, das dürfen sie, besonders wenn der Vater Theologe war. Das ergibt einen Blickwinkel, der nicht unbedingt Ausbund von Objektivität und Sachkenntnis ist. So schildert Martin Urban seine ganz eigene Kircheneinschätzung, die voller Mitleid ist. Denn "Eine 'Erziehung zur Kritik' hat offensichtlich bei den wenigsten Pfarrern stattgefunden" (S. 201),- woher er das nur zu wissen glaubt? Ich weiß nicht, welche "Protestanten" er kennt, zumindest anscheinend nicht viele. Eigentlich müsste er den EKD-Vorsitzenden Prof. Dr. Bedford-Strohm kennen, der sich zum Waffenexport, Islamismus, Gewalt, Syrienkrieg etc. geäußert hat. Denn ihn zitiert Urban in einer Ansprache, wobei er sich auf die Bibel beruft. Anlass für Urban ihn zu kritisieren: "Die Bibel ist allerdings meiner Meinung nach kein Edel-Steinbruch für Argumente in einem politischen Diskurs" (S. 68). Man staunt, - denn als Steinbruch wurde die Bibel nicht verwendt und die Stelle zeigt auch, dass sich Protestanten kritisch mit Meinungen - es ging hier um Fremdenfeindlichkeit - auseinandersetzen. Also gar nicht weltfremd, gar nicht unkritisch, gar nicht konservativ und gar nicht fundamentalistisch.


Martin Urban
Ach Gott, die Kirche!
Ein Auftakt zu 500 Jahre Reformation

Euro 14.90 [D] 15.40 [A]
dtv premium
Originalausgabe
272 Seiten
ISBN 978-3-423-26118-0

dtv

Druckbare Version

Jinpa, T.: Mitgefühl Böschemeyer, U.: Neu beginnen! Aber wie?