Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


CORONA-TIPPS Bücher Software Veranstaltungen Jobangebote Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Wilckens, U.: Theologie des Neuen Testaments

Mit dem hymnischen Lobpreis Röm 11,33.36 begann Wilckens 2002 den ersten Band seiner historischen und dogmatischen Theologie des Neuen Testamentes. Und im Jahre 2008, im letzten der sechs Teilbände, beschließt er sie mit einem Kapitel über den drei-einen Gott - und Röm 11,33.36. Es ist Wilckens´ (1928 geboren, von 1960-1981 Professor für Neues Testament in Berlin und Hamburg, von 1981-1991 Bischof der Nordelbischen Landeskirche) imposantes Alterswerk. Insgesamt 1963 Textseiten umfasst es. Dazu kommen umfangreiche Literaturangaben und Stellenregister!

Nach der „Einführung in das Gesamtwerk“ geht es im ersten Band (1.1) um eine „Orientierung über die Umwelt des Urchristentums“, sodann um Johannes den Täufer und das Wirken Jesu. Dies wird im zweiten Teilband (1.2) fortgeführt. Wilckens sieht „Die Erscheinungen des Auferstandenen als kirchengründende Akte“ und behandelt deshalb daran anschließend die Urgemeinde und „Die Entstehung der Kirche aus Juden und Heiden“ und „Die Geschichte der Jesus-Überlieferung von der Urgemeinde bis zu den Anfängen der Evangelienliteratur“. Die Teilbände (1.3 und 4) haben die Geschichte und Literatur der frühen Christenheit zum Inhalt. Sie enden mit der „Entstehung des ´Kanons´ Heiliger Schriften“. In den letzten beiden Bänden (2.1+2) nimmt Wilckens „das göttliche Handeln in seiner trinitarischen Wirklichkeit als die bewegende Mitte“ (2.1, S.2) in den Blick. Der anamnetisch-narrative Charakter der ersten vier Teilbände wechselt zu einer harmonisierenden, dogmatischen Sicht. Dies wird durch den Verweis auf drei Ikonen (ebd.,S.11-14) unterstrichen.

Nachdem nicht mehr alle Bände in hardcover verfügbar waren, erschien nunmehr eine preiswerte Studien-Taschenbuch-Ausgabe, deren Anschaffung sich selbst für Studenten schon lohnt. Denn man erhält mit Wilckens´ sechs Bänden sehr viel:
- eine neutestamentliche Theologie im engeren Sinne; diese ist jedoch gepaart mit
- der Geschichte des Urchristentums
- Einleitungssfragen
- Einordnungen und kommentarartigen Äußerungen zu allen neutestamentlichen Schriften. (gm)


Ulrich Wilckens
Theologie des Neuen Testaments

Studienausgabe in 6 Teilbänden
1. Auflage 2014
kartoniert / 14,0x21,0 cm /
2182 Seiten
ISBN 978-3-7887-2876-2
€ 69,00

Neukirchener Theologie

Druckbare Version

Metaxas: Sieben Männer, die Geschichte schrieben Miegel, M.: Hybris. Die überforderte Gesellschaft