Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service NEWSletter-Archiv Archiv

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Aktuell Archiv

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

NEWSletter 03/2018

Rundbrief an die

Rundbrief an die

Interessierten, Fans und Freunde

von theology.de

 

ISSN: 1611-0269  
Ausgabe: 03/2018

ANGDACHT: Freunde gewinnen ... anstatt great again

Wonach streben wir? Was ist wichtig? Was soll ich tun? Das sind Fragen, die wir uns immer wieder stellen. Und die Antworten? Ich will Ihnen ein Beispiel zum ANDENKEN geben:

Elisabeth von Thüringen hatte vor den Toren Marburgs ein Hospital gegründet und pflegte darin Kranke und Arme. Eines Tages erhielt sie zweitausend Mark in Silber für sich. Sogleich beschloss sie, ein Viertel der Summe an die Armen zu verteilen. Dazu ließ sie bekannt machen, dass alle Notleidenden der Umgebung an einem bestimmten Tag ins Hospital kommen sollten.

Als der Tag kam, versammelte sich eine große Schar von Armen, Kranken und bedürftigen Alten im Hof des Hospitals. Den ganzen Tag verteilte Elisabeth das Geld, tröstete und ermutigte die Menschen. Am Abend blieben viele Schwache und Alte, denn der Heimweg am gleichen Tag zu beschwerlich war. Daher ließ Elisabeth mitten im Hof ein großes Feuer anzünden, damit sich alle wärmen konnten. Dann wurden sie gewaschen und gespeist. Die Menschen spürten, dass ihnen nicht bloß ein Almosen gegeben, sondern Liebe und Herzlichkeit geschenkt wurde. Sie fühlten sich als eine große Familie, sangen und lachten. Da sagte Elisabeth zu ihren Helfern: "Seht, ich habe immer gesagt: Ihr sollt die Menschen fröhlich machen und Freunde gewinnen!"

Das wurde Elisabeth nie vergessen. Sie wurde zu einer weithin verehrten Heiligen der Nächstenliebe. Daher tragen Sozialstationen, Krankenhäuser, Altenheime, Wohlfahrtseinrichtungen, Kirchen und Klöster ihren Namen. Sie ist die Patronin von Ordensgemeinschaften, der Elisabethenvereine, der Caritas, der Bäcker, Bettler, Witwen und Waisen und unschuldig Verfolgten. Nicht ihre königliche Position hatte sie groß gemacht, sondern ihre überschwängliche Liebe und ihr leidenschaftlicher Einsatz für die armen Menschen. Das ist groß und großartig!

Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan. Matthäus 25,40

… was gibt es für einen besseren und größeren Gottes-Dienst?

 

Ihr Team von theology.de

 

NEU IM März

Kein Titel

FEIERTAG: Karwoche - Palmsonntag. 25.3.

Mit dem Palmsonntag (lateinisch dies florum, dies palmarum), danach volkstümlich im evangelischen Bereich Palmarum, auch Palmtag genannt, beginnt die Karwoche. ....

FEIERTAG: Karwoche - Gründonnerstag, 29.3.

Der Gründonnerstag ist seit dem 12. Jh. volkstümliche Bezeichnung für den kirchlichen Gedenktag der Einsetzung des Abendmahls (de coena domini), wurde schon in der alten Kirche als solcher begangen. ...

FEIERTAG: Karwoche - Karfreitag, 30.3.

Der Karfreitag ist der Überlieferung nach der Todestag Jesu. An diesem Tag werden verschiedene Brauchtümer gepflegt. Für viele evangelische Christen ist es der höchste Feiertag im Jahr ...

FEIERTAG: Karwoche - Karsamstag, 31.3.

Der Karsamstag (fälschlicherweise manchmal Ostersamstag* genannt), ist der erste Tag nach Jesu Tod und der Tag der Grabesruhe. Es findet kein Gottesdienst statt und die Altäre in den Kirchen sind häufig verhängt ...

FILM: MARIA MAGDALENA

MARIA MAGDALENA ab 15. März 2018 im Kino - Passend zur Passions- und Osterzeit ein neuer Bibelfilm über die weibliche Jüngerin in Jesu Gefolgschaft und Zeugin seiner Kreuzigung, Grablegung und Auferstehung. Sie erscheint als eine moderne, junge Frau, die selbstbewusst und mutig gegen die Geschlechterrollen und Hierarchien ihrer Zeit rebelliert. ...

ÖKUMENE: Konfessionsverschiedene Ehen - Eucharistie

Evangelische Christen können ihre katholischen Ehepartner zur Kommunion begleiten. Das hat die Deutsche Bischofskonferenz bei ihrer Tagung in Ingolstadt beschlossen (22.02.2018). Den genauen Wortlaut der Entscheidung können Sie hier nachlesen ...

ÖKUMENE: "Woche der Brüderlichkeit" 2018

„Woche der Brüderlichkeit“ nimmt Ängste ins Visier ...

DIALOG: Bistümer bilden interreligiöse Dialogbegleiter aus

Die Erzbistümer Paderborn und Köln haben gemeinsam eine Initiative gestartet für bessere Verständigung zwischen Christen und Muslimen. Dazu wurden 23 Männer und Frauen, muslimischen und christlichen Glaubens, zwischen 18 und 28 Jahren in einem Kurs als "Dialogbegleiter" ausgebildet. ...

CHAT: Relichat auf Twitter

Seit 21. Februar 2018 findet immer Mittwochs um 20 Uhr der #relichat auf Twitter statt. Insgesamt 12 Mal bis zum 16.05.2018 trifft man sich in dem deutschsprachigen Twitterchat zum Religionsunterricht unter dem Hashtag #relichat. ...

RELPÄD: CoGREE

Am 29.01.2018 fand der Release der neuen Website der Coordinating Group for Religion in Education in Europe (CoGREE) statt. Unter cogree.org gibt es regelmäßig aktuelle Informationen zu der Arbeit von CoGREE und ihrer Mitglieder. Es finden sich sowohl Berichte zu neuen Entwicklungen zu Bildung und Religion im Kontext der Europäischen Union und des Europarates; wie auch Veranstaltungsankündigungen und -berichte. ...

DOWNLOAD: Handreichungen der ARGE Schöpfungsverantwortung

Nutzen Sie das Angebot der ARGE Schöpfungsverantwortung – Gratisdownload! – mit den vielfältigen Möglichkeiten für eine Verwendung in Publikationen, für Vorträge, Gemeindeabende, Diskussionen, Einsatz im Schulbereich, Ausbildung kirchlicher Berufsgruppen etc.! ...

DOWNLOAD: Werte mit Wirkung

Mit der neuen Broschüre „Werte mit Wirkung“ will die EKD Rechenschaft über ihre Einnahmen und Ausgaben geben. „Offene Kommunikation über den Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln ist die Basis des Vertrauens“, schreibt Dr. Irmgard Schwaetzer, die Präses der Synode der EKD, im Vorwort. ...

FILM: FILMDIENST digital online

Nachdem die Zeitschrift FILM-DIENST leider eingestellt werden musste führt nun filmdienst.de die Tradition der 1947 gegründeten Reihe im digitalen Zeitalter fort. Der FILMDIENST liefert Rezensionen zu allen deutschen Kinostarts, ausgewählte Heimkino-Kritiken, Fernsehtipps sowie Hintergrundartikel, Interviews und Neuigkeiten rund ums Kino und die Filmkultur. Seit dem 8. Januar 2018 ist der Filmdienst als neu gestaltetes Portal im Netz zugänglich ...

VIDEOSERIE: Pfarrerin werden – Pfarrerin sein

Welcher Zauber wohnt dem Anfang des Pfarrerberufs inne? Welche Hoffnungen, Ängste und Herausforderungen sind damit verbunden? Ein Jahr lang haben die Journalisten Markus Bechtold und Anika Kempf von evangelisch.de die angehende Pfarrerin Irmela Büttner mit der Videokamera auf ihrem Weg ins Berufsleben begleitet ...

WLAN: Freies WLAN in evangelischen Kirchen etc.

Freies WLAN in evangelischen Kirchen, Gemeindehäusern und Schulen in Bayern. Evangelische Kirchengemeinden und evangelische Schulen in Bayern können ab sofort in ihren Häusern freies WLAN anbieten. Möglich ist das durch eine Rahmenvereinbarung der bayerischen Landeskirche mit der godspot GmbH der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg – schlesische Oberlausitz. ...

VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen, Events, Programme etc. im Überblick

VERTRAUEN und Recht, 9.-11.3.

VERTRAUEN IST GUT, KONTROLLE IST BESSER? Vertrauen ist in aller Munde. Von klein an. Spielt ein Kind an den Händen der Eltern „Engelchen, Engelchen fliiiieegg“, verdankt es sein Glück dem Gefühl, von den Eltern gehalten ohne eingesperrt, frei gegeben ohne verlassen zu werden. Aus solcher Erfahrung wächst Vertrauen. ...

SHITSTORMS, Trolle und Hate Speech, 4.-6.4.

Durch die Digitalisierung ändert sich unsere Art miteinander zu kommunizieren. Es entstehen neue Chancen, aber auch Risiken, denen sich Einzelne im Internet ausgesetzt sehen. Das Studienzentrum der EKD für Genderfragen hat, aufbauend auf einer analytischen Untersuchung von Fallbeispielen, ein Tagungsangebot entwickelt, das sich diesem Thema widmet. ...

BUCH-Empfehlungen

Hier finden Sie unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu ... und auch in unserem Archiv: Buch & Bücher zu Theologie & Kirche

GEWINNEN: Monatsrätsel

Rätsel zum März 2018: Woher hat der Karfreitag seinen Namen?
a) Vom althochdeutschen "kara": Klage.
b) Vom Papst Karfrei I.
c) Vom Osterevangelium, das in der Ursprache mit "Karfrei" beginnt.


... einen Tipp finden Sie
hier. Einsendeschluss ist der 24.03.2018.

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen:
3 x
Derwahl, Freddy: Weisheiten der Wüstenväter
Sie sind eigentümlich fremd und faszinierend zugleich, die Männer und Frauen der ersten christlichen Jahrhunderte, die sich in die Wüste
zurückzogen, um dort in äußerst strenger Askese Gott zu suchen. Bis heute sind sie für viele moderne Gottsucher wie etwa Thomas Merton oder Anselm Grün eine Quelle der Inspiration. Freddy Derwahl hat hier die schönsten Sinnsprüche, Anekdoten und Weisheiten der Wüstenväter und Wüstenmütter! gesammelt. Sie geben nicht nur Einblick in die Anfänge des Mönchtums, sondern sind Anregung für die eigene Spiritualität
... >>>

Gesponsert von Lektorat.org. Herzlichen Dank!

Stets aktuell informiert, - vernetzen Sie sich mit uns im Social Web:

... folgen Sie uns!

SKURRILES: Google-Home kennt Jesus nicht

Die modernen sprachlichen Assistenten sollen ja jede Frage beantworten können, da sie via Internet mit dem Wissen der Welt verbunden sind. So können sie die Bahnverbindung herausfinden, wie das Wetter im hintersten Winkel ist, der Börsenkurs der in chinesischen Blue-Chip-Aktie in Shanhai und wie der neueste Titel des Lieblingssängers lautet, - alles kein Problem. Aber auf die Frage „Wer ist Jesus?“ konnte Google Home keine Antwort geben. ...


 

Gott befohlen, - wir wünschen Ihnen eine gute Zeit in Freude und in Freundschaft

Ihr Team von theology.de 

 

Der nächste NEWSletter erscheint zum 01.04.2018.

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 20.03.2018.

 

Druckbare Version

NEWSletter 02/2018 NEWSletter 04/2018