Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Skurriles

Skurriles


Witze

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

„Follow JC Go“ ... mal Heilige jagen


Der Vatikan hat eine katholische Version des bekannten App-Hits „Pokémon Go“ herausgebracht.

Wie beim Original jagen die Spieler mit ihrem Smartphone keine virtuellen Monstern, sondern Heiligen. Diese Personen werden in die reale Umgebung eingeblendet und müssen dann von den Smartphone-Jäger gefangen werden. Bevor diese Person der eigenen Sammlung hinzugefügt werden kann, müssen Fragen zu ihr beantwortet werden. Ist dieses Hürde genommen, wird diese Mitglied eines Evangelisationsteams (e-Team), das einen unterstützen soll, bestimmte Aufgaben zu lösen. Auf diese spielerische Art und Weise, soll religiöses und biblisches Wissen vermittelt werden.

Wie bei „Pokémon Go" werden auch bei „Follow JC Go“ die GPS Daten genutzt, damit die Umgebung in das Spiel mit eingebaut werden kann. Ist man dann z.B. in der Nähe einer Kirche, kann man eventuell die Aufgabe gestellt bekommen, ein Gebet zu sprechen. Eine Rangliste und spezielle Informationen zu den Orten, die man besucht, sollen motivieren. Belohnt wird man für die gelöste Aufgaben mit einer Ingame-Währung. Diese kann man für caritative Zwecke spenden.

Papst Franziskus hat die App nach der Präsentation persönlich abgesegnet. Das Spiel wurde für den Weltjugendtag in Panama Anfang 2019 entwickelt. Derzeit ist das Spiel nur auf Spanisch verfügbar. Weitere Sprachen sollen aber in Kürze folgen. Die App ist derzeit nur für iOS verfügbar, man kann sie kostenlos aus dem App Store laden.

Quelle: kath.de (Oktober 2018)

Druckbare Version

Abendmahl mit „Einweg-Medikamentenbecher"?