Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Bücher zu Theologie & Kirche

... auch Ihr Weg zum besseren Manuskript und Buch:

LEKTORAT.ORG

Bücher zu Theologie & Kirche

Unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu!

Sie suchen ein bestimmtes theologisches Buch? Hier finden Sie nicht nur ein Buch, hier finden Sie empfehlenswerte Bücher zu den Bereichen Theologie und Kirche, Buch - Neuerscheinungen wie auch Bücher, die sich bewährt haben ... auch in unserem Archiv:

Unsere neuen Empfehlungen

Blank, R.: Befreiende Lebensperspektive Die Gottesbilder, denen wir in der Bibel begegnen, sind vielfältig. Auf den ersten Blick erscheinen sie widersprüchlich. Doch der Gott, von dem die biblischen Texte berichten, ist ein dynamischer Gott, ein Gott, der sich wandelt. Diesen Gott gilt es wiederzuentdecken und ins Zentrum des Glaubens zu stellen. ...

Dürnberger, M.: Leidenschaften Wer nach Leidenschaften fragt, rührt an Ambivalenzen menschlicher Existenz. Leidenschaften unterlaufen Kosten-Nutzen-Kalküle, aber tragen Mehrwert aus. Sie spielen Leben zu, und doch ist verloren, wer sich ihnen ausliefert. Wir pflegen sie aktiv und finden uns von ihnen besessen. Sie treiben Forschung und Fortschritt an – und sind Brandbeschleuniger sozialen Unfriedens. ...

Frings, T.: Aus, Amen, Ende? Als Thomas Frings im Februar 2016 sein Amt als Pfarrer niederlegt, ins Kloster geht und diesen Schritt öffentlich erklärt, ist das Echo gewaltig. Nicht nur in den Medien, auch unter Amtsbrüdern und Gläubigen. Tausende Follower auf Facebook liken seinen Schritt. Sie spüren: Dort ist jemand, der nicht aus Trotz oder Angst, sondern aus tiefer Liebe zur Kirche eine solch schwere Entscheidung getroffen hat. ...

Gasser, A: Mit Philosophen und Theologen denken... Die Frage nach Gott – ob es einen Gott gibt und was wir über Gott aussagen können – ist die entscheidende Frage in der Theologie. Albert Gasser, bekannt durch seine «Spaziergänge durch die Kirchengeschichte», ist überzeugt, dass der Glaube an Gott weder Naivität noch Denkfaulheit ist. ...

Ghobash, O.S.: "Es gibt keinen Grund zu hassen" In Briefen an seine Söhne geht Omar Saif Ghobash der Frage nach, was es bedeutet, heute Muslim zu sein – gerade jetzt, wo das Wort «Islam» oft in einem Atemzug mit «Extremismus» genannt wird. Wer hat das Recht, für den Islam zu sprechen? Gibt es Grenzen des Glaubens? In welchem Verhältnis stehen Glaube und Politik? ...

Harari, Y. N.: Homo Deus In seinem Kultbuch "Eine kurze Geschichte der Menschheit" erklärte Yuval Noah Harari, wie unsere Spezies die Erde erobern konnte. In „Homo Deus“ stößt er vor in eine noch verborgene Welt: die Zukunft. Was wird mit uns und unserem Planeten passieren, wenn die neuen Technologien dem Menschen gottgleiche Fähigkeiten verleihen – schöpferische wie zerstörerische – und das Leben selbst auf eine völlig neue Stufe der Evolution heben? ...

Hilbert, M.: Fromme Eltern - unfromme Kinder? Wussten Sie, dass Friedrich Engels, der später zum „Missionar des Kommunismus“ wurde, als Jugendlicher flammende Gedichte auf Jesus verfasste? Oder dass der weltberühmte Maler Vincent van Gogh eine Zeit lang als Laienprediger arbeitete? ...

Hubka/Demir: Abraham - Ibrahim Abraham ist für Judentum, Christentum und Islam eine der zentralen Glaubensfiguren. Dieses interreligiöse Grundschulmaterial ermöglicht ein dialogisches Kennenlernen des Stammvaters der abrahamischen Religionen. Die Besonderheit dieses Werkes besteht in der Kooperation einer evangelischen Pfarrerin mit einem Imam in der Darstellung der Figur des Abraham. ...

Kasper/Khorchide: Gottes Erster Name Dieses Buch dokumentiert ihr Gespräch darüber, was Christen und Muslime im Blick auf Barmherzigkeit miteinander verbindet. Herausgegeben von dem erfahrenen Vatikanjournalisten Jürgen Erbacher. Mit einem Geleitwort der deutschen Botschafterin beim Vatikan, Annette Schavan, die zu diesem Gespräch eingeladen hatte. ...

Knauss, S.: Der Gott der letzten Tage Ein Mann liegt im Sterben. Er weiß, dass er sterben muss. Und er ist vorbereitet darauf. Wer, wenn nicht er? Ein Pfarrer, Sterbebegleiter, Prediger, bekannt für seine wundervollen Grabreden. Doch jetzt, künstlich beatmet, kann er nicht mehr sprechen. »Es hat Gott gefallen, ihn zum Schweigen zu bringen.« Dafür ergreift Gott jetzt selber das Wort und hat ihm einiges zu sagen. ...

Koch, K.: Wir Christen - wann endlich vereint? Wie begleitet die katholische Kirche das »Lutherjahr« und das »Reformationsjubiläum« 2017? Mit bewusster Hinwendung oder in kühler Distanz? Lässt sich die historische Spaltung, die im Gefolge der Reformation entstanden ist, durch eine neuerliche Re-Formation überwinden? Wird das Jahr 2017 vielleicht sogar zum Ausgangspunkt neuer Sehnsucht nach Ökumene?

Köckert, M.: Abraham Gottes Hand weist Abraham auf die unzählbare Menge der Sterne. So zahlreich sollen seine Nachkommen werden. Damals kaum zu glauben, aber heute unübersehbar: Drei Weltreligionen nehmen Abraham in Anspruch. ...

Pitschmann, C.: Antisemitismus theologischer ... Anhand des Werkes "Das Christenthum und die christliche Kirche der drei ersten Jahrhunderte" von Ferdinand Christian Baur untersucht die Studie, inwieweit sich antisemitische Denkstrukturen auffinden lassen. Dabei ist die zentrale Frage, ob Baur diese Strukturen produziert oder als "Gefangener" einer scientific community des 19. Jahrhunderts re-produziert ...

Schneider, B.: Christliche Armenfürsorge In Zeiten der Kirchen- und Glaubenskrise sind die sozialen Leistungen der Kirchen weiterhin anerkannt und finden viel Zuspruch. Caritas, Diakonisches Werk, Misereor, Brot für die Welt – das alles sind Großorganisationen des Helfens mit Spenden in Millionenhöhe. Das hat eine Vorgeschichte, die auf der Botschaft Jesu an die Armen gründet. ...

Sigg, S.: Was ich dir zur Firmung wünsche In diesem Geschenkbuch zur Firmung findet sich all das, was man Jugendlichen auf dem Weg zum Erwachsenwerden mitgeben möchte: ermutigende Gedanken und viele gute Wünsche. Sie stammen aus der Feder von Stephan Sigg ...

Taylor, C.: Sterben. Eine Erfahrung 2015 erfährt die australische Schriftstellerin Cory Taylor, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Und so verfasste sie in nur wenigen Wochen dieses ungewöhnliche Buch, das kurz vor ihrem Tod erschien. Auf bemerkenswerte Weise reflektiert sie darin über den Sinn der Zeit, die ihr noch bleibt. ...

Tesche, T.: Der Tod – und was dann? Das Jenseits – was ist das? Gewiss ist der Tod, aber vollkommen ungewiss die Frage, was nach dem Tod kommt. Ist der Tod das absolute Ende oder folgt nach ihm etwas anderes, das sich der direkten Erkenntnis des Menschen entzieht? ...

Thiede, W: Evangelische Kirche-Schiff ohne Kompass 500 Jahre sind nicht nur ein Grund zum Feiern. Zum 500. Reformationsjubiläum zieht Werner Thiede eine nüchterne Bilanz und fragt, ob die Kirche ein Schiff ohne Kompass sei. Denn die EKD verliere massiv Mitglieder, drohe in Parteien zu zerfallen und tue sich mit der Verkündigung schwer. Der Pfarrer, Systematischer Theologe und Publizist analysiert Wege und Irrwege gegenwärtiger protestantischer Kirchlichkeit. ...

Zang, J: Begegnungen mit Christen im Heiligen Land Johannes Zang informiert in diesem Buch zum einen über die Vielfalt und den Reichtum der Kirchen des Heiligen Landes sowie über die besorgniserregende Lage der Christen vor dem Hintergrund des Nahostkonflikts. Vor allem jedoch stellt er zahlreiche Begegnungsmöglichkeiten mit ihnen vor. Zudem erhalten Reiseleiter konkrete Hinweise zum Planen einer Reise. ...

Unser Archiv zu Theologie & Kirche

"Eine gewöhnliche und harmlose Speise" Die Beiträge dieses Bandes befassen sich aus religions- und kulturgeschichtlicher, exegetischer und wirkungsgeschichtlicher Perspektive mit den Mahltraditionen des entstehenden Christentums. Ausgangspunkt ist die Frage, was uns heute in der evangelischen und römisch-katholischen Abendmahlspraxis und Interpretation anspricht oder befremdet...

Abdel-Samad, H.: Der Koran Die Bürgerkriege innerhalb der islamischen Welt und die Konfrontation mit dem Westen sind die Grundkonflikte unserer Zeit. Im Koran selbst liegen die Wurzeln dieser Auseinandersetzungen, denn einerseits birgt er eine Botschaft der Toleranz und des Mitgefühls, andererseits ist er ein religiöser Text, der Brutalität und Mord legitimiert. ...

Abdel-Samad, H.: Mohamed Die Biographie Mohameds wurde 200 Jahre nach dessen Tod verschriftlicht – mit politischer Intention: Muslimische Fürsten suchten ihre Position zu sichern und dem christlichen Jesus eine eigene, die Herrschaft legitimierende Erlöserfigur entgegenzusetzen. Dennoch hat sich das ambivalente Bild eines sich radikal verändernden und unter psychischen Problemen leidenden Menschen erhalten. ...

Abdel-Samad. H.: Krieg oder Frieden Hamed Abdel-Samad gilt derzeit als einer der wichtigsten Kenner des Landes. Auch zum aktuellen Konflikt in Ägypten liefert er wesentliche Hintergrundinformationen in seinem Buch. Ein zentrales Kapitel dreht sich um das problematische Verhältnis von Kopten und Muslimen...

Abdel-Samad: Der Untergang der islamischen Welt Aus der Misere der islamischen Staaten erwächst eine globale Gefahr. Eine innovationsfeindliche Kultur, eine rapide wachsende, dabei arme und unterdrückte Bevölkerung, zur Neige gehende Erdölvorkommen und klimatische Probleme ergeben ein explosives Gemisch. Der deutsch-ägyptische Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad zeichnet ein düsteres Bild vom Zustand und der Zukunft der islamischen Kultur...

Abmeier, K.: Geld, Gott und Glaubwürdigkeit Die Debatte über kirchliche Geldmittel ist emotional aufgeladen. Um sie zu versachlichen, werden Vor- und Nachteile verschiedener Finanzierungsmodelle von religiösen Gemeinschaften in internationaler Perspektive dargestellt. Ausgangspunkt bilden theologische Überlegungen aus dem Talmud, der Bibel und dem Koran. Vertreter der drei monotheistischen Religionen nehmen Stellung zum Umgang mit Geld in ihren Heiligen Schriften und zu den Verpflichtungen, die sich aus dem Besitz von Vermögen ergeben. ...

Druckbare Version

Pierre, A. / Lenoir, F.: Mein Gott, warum? Beutel, H.: Die Sozialtheologie Thomas Calmers